Saukopfessen füllt Heim und Kasse
Ganz f

Das Saukopfessen ist fester Bestandteil im Programm der Schmidmühlener Jung-Sportschützen. Natürlich kümmern sie sich selbst um die Verpflegung ihrer Gäste. Bild: pop
Vermischtes
Schmidmühlen
20.02.2016
28
0

Die Rundenwettkämpfe der Gau- und OSB-Ligen neigen sich dem Ende zu - für die Sportschützen Schmidmühlen mit erfreulichen Ergebnissen: Alle Mannschaften belegen vordere Plätze. Das gilt auch für den Nachwuchs zur Hälfte des Jugend. Rundenwettkampfs. Die Jugend sorgte auch wieder für den ersten Höhepunkt im gesellschaftlichen Bereich - mit ihrem Saukopfessen.

Seit vielen Jahren ist diese Aktion ein fester Termin in der kalten Jahreszeit. Sie passt perfekt zum Grundsatz des Vereins, die Jugend mit in die Verantwortung zu nehmen. Seit geraumer Zeit haben die Schmidmühlener Schützen eine große Nachwuchsriege mit vielen sportlichen Talenten. Um diese bestmöglich zu betreuen, wurde vor etwa 15 Jahren eine eigenverantwortete Jugendgruppe mit eigenem Vorstand eingerichtet.

Initiator des Saukopfessens ist Georg Schmidschneider. Das Schützenheim war dabei auch diesmal proppevoll. Die Nachfrage war so groß, dass bereits nach einer knappen Stunde alles an den Mann gebracht war. Der Reinerlös fließt erneut in die sportliche Ausrüstung.

Dies ist nicht die einzige Veranstaltung, die der Sportschützen-Nachwuchs selbst organisiert. Auch sein Jugendabend im Oktober ist eine beliebte Veranstaltung. Nächste größere Veranstaltungen ist die Gaumeisterschaft im März - mit durchaus hoch gesteckten Zielen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sportschützen Schmidmühlen (9)Jugendgruppe (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.