Schmidmühlen feiert dreitägige Kirwa
Baum, Bär und Bad in der Vils

Vermischtes
Schmidmühlen
03.09.2016
25
0

"Auf geht's zur Schmidmühlner Kirwa im Ochsenwirtstodl": So lautet die Devise für die nächsten drei Tage. Denn von heute bis Montag, 5. September, laden die 27 Kirwapaare und das Faschingskomitee zu dem Brauchtumsfest ein.

Helfer willkommen


Die Gaudi beginnt heute um 13.30 Uhr mit dem Aufstellen des Baumes auf dem Hammerplatz. Dazu sind freiwillige Helfer willkommen. Die Paare werden ab 13 Uhr mit einem Bulldog den Kirwabaum von der Baywa zum Hammerplatz fahren. Ab 20 Uhr sind Tänze um den Baum zu sehen, für die passende Musik sorgt die Steyrer Music Company im Ochsenwirtstodl und im Zelt. Morgen nehmen die Kirwapaare um 9.30 Uhr am Festgottesdienst in der Pfarrkirche teil und gestalten diesen zusammen mit der Blaskapelle St. Ägidius.

Um 14.30 Uhr wird der Baum ausgetanzt und dabei das neue Oberkirwapaar ermittelt. Gespannt sind die Besucher auch auf die selbstgedichteten G'stanzeln der Kirwapaare, die diese zu Geschehnissen aus der Marktgemeinde geschrieben haben.

Nach dem Austanzen gegen 15.30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, zur Unterhaltung spielt das Duo "HeJo". Für weitere Stimmung sorgen ab 18 Uhr "Krach Bumm Fürchterlich" im Wechsel mit "Blechlous". Am Kirwamontag ist ab 14 Uhr Seniorennachmittag mit musikalischer Unterhaltung. Organisiert wird außerdem für die älteren Menschen ein Quiz.

Kirwabär und Vilsbaden


Die Moidln und Buam treiben dann den Kirwabären durch den Markt. Der Abschluss ist das Vilsbaden bei der eisernen Brücke. Ab 19 Uhr ist Kirwasause mit den "SWS - Schlampad - Wampad - Schei", um 20 Uhr tanzen die Kirwapaare um den Baum. Gegen 22 Uhr wird schließlich das Wahrzeichen verlost.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.