Schmidmühlener feiern Faschungszug mit Überraschungsgast
Bunter Faschings-Showdown

Von wegen ausrangierte Garde - Die Mädels aus Dietldorf sind Topp!
Vermischtes
Schmidmühlen
09.02.2016
465
0

Wo kann man Fasching buchen? Selbstverständlich im Reisebüro von Schmidmühlens Bürgermeister Peter Braun. Auch ein Überraschungsgast buchte sich in den Faschingsumzug ein.

Den Faschingszug fuhren die Schmidmühlener wieder einmal "interkommunal". Bis nach Hirschau reichte das Einzugsgebiet in diesem Jahr. Aus der Kaolinstadt kam die gebürtige Schmidmühlenerin und Präsidentin der Hirschauer Faschingsgesellschaft mitsamt Kindergarde und Hofstaat in ihre Heimat zurück. Sozusagen als Überraschungsgast des Zuges - gebucht haben sie ihren Fasnachtstripp selbstverständlich im Reisebüro Peter Braun, der von den Sängern gehörig ausgespielt wurde.

Die Blasmusikformationen aus Dietldorf und Schmidmühlen sorgten dafür, dass es trotz Regen ein heißer Faschings-Showdown wurde. Zur guten Laune trugen auch Faschingshits - von Ballermann bis Après Ski - bei, die aus den Lautsprechern dröhnten. Die Frauenbund-Schlümpfe beteiligten sich mit viel "Oho" am Zug. Auch zahlreiche Gruppen von Hexen tummelten sich im Faschingstreiben - die einen zu Fuß, die anderen auf einem getunten Kirwabaum. Aus Diesenbach waren die Haberfeldtreiber mit dabei. Die Winbucher hatten für den durstigen Riedener Hofnarren ein Fassl Bier auf der Rampe bereitgestellt.

Die Zuschauer konnten beobachten, wie der "Saumist aus dem Kirwabaumloch" geholt wurde - und wem es dann immer noch nicht schlecht war, der durfte mit der Dietldorfer Achterbahn eine Runde drehen. Der Kirwabaum der Schmidmühlener wurde zelebriert und wer die ganz heiße Nummer sehen wollte, der war bei der Peep-Show der Feuerwehr genau richtig. Das "Zant-Franzisko Gel" wurde hoch gepriesen und den Bierpantschern aus Rieden zur Feier ihres 500 Jahre alten Braurechtes in die Maische gespukt. Selbst Bürgermeister Peter Braun wurde mit seinem E-Bike ausgemacht.

Für die Prinzenpaare Sophie II. und Johannes I. sowie Prinzessin Sabrina I. und Prinzgemahl Manuel I. war es ein tolles Ende ihrer Regentschaft. Schmidmühlens Komiteepräsident Michael Eckmeder hatte doppelten Grund zur Freude: Er feierte im Zug seinen Geburtstag feierte.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.