Schmidmühlener Feuerschützen pflegen besondere Tradition
Ein Kunstwerk für den König

Christian Dietrich (Vierter von links) ist neuer Schützenkönig der Feuerschützen. Ihm und den Vereinsmeistern gratulierten Bürgermeister Peter Braun (Dritter von links), der neue Vorsitzende Theo Fochtner (Zweiter von rechts) und sein Vorgänger Daniel Wolfsteiner (rechts). Bild: pop
Vermischtes
Schmidmühlen
25.01.2016
35
0

Neben sportlichem Wettkampf und Geselligkeit pflegen die Feuerschützen in Schmidmühlen auch die Tradition, insbesondere beim Königsschießen. Dazu gehört bei diesem Verein auch immer ein ganz besonderes Kunstwerk.

Nach knapp zehn Jahren gab es gerade erst eine entscheidende Veränderung an der Spitze der Schmidmühlener Feuerschützen. Bei der Jahreshauptversammlung wurde die Führung komplett neu gewählt. Vorsitzender ist jetzt Theo Fochtner.

Seit fast zehn Jahren gibt es in Schmidmühlen die Feuerschützen. Im Gegensatz zu den anderen drei Schützenvereinen haben sie sich dem Klein- und Großkaliberschießen verschrieben. In der Regel treffen sich die Mitglieder mindestens einmal im Monat, um ihren Sport auszuüben. Dabei achten die Vereinsführung und Schießleiter strikt auf die sichere Aufbewahrung der Waffen und die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

Das Königsschießen entstammt dem Bürgerschützenwesen. Die Modalitäten sind vielfältig. Im Oberpfälzer Raum und damit auch bei den Schützenvereinen im Landkreis werden Schützen- und Jugendkönig, Schützenliesl/-königin mit dem Blattlschuss ermittelt. Da ein gutes Blattl auch immer etwas mit Glück zu tun hat, haben so nicht nur die Besten eine Chance auf den Titel, sondern auch Hobbyschützen.

Bei den Feuerschützen bekommt der König eine Schützenscheibe, auf die der Verein sehr stolz ist. Er lässt dieses Würdenzeichen extra malen: Schmidmühlens bekannter Heimatmaler Friedbert Bruckmüller schmückt sie mit historischen Motiven des Markts. Für die aktuelle Königsproklamation hat Bruckmüller wieder ein echtes Kunstwerk geschaffen. Die Scheibe bleibt im Vereinslokal Lindenhof und kann so auch bewundert werden.

Schützenkönig wurde diesmal Christian Dietrich (Hohenfels). Er durfte die Scheibe aus den Händen von Bürgermeister Peter Braun in Empfang nehmen. Dieser gratulierte Dietrich ebenso wie den zahlreichen Vereinsmeistern, die die entsprechenden Siegerurkunden erhielten.

VereinsmeisterGroßkaliber Revolver Herren: Sascha Merz

Großkaliber Pistole Herren: Otto Schmalzbauer

Großkaliber Gewehr Herren: Dominik Wondrak

Großkaliber Pistole Damen: Helga Fochtner

Großkaliber Gewehr Damen: Rita Geitner

Kleinkaliber Revolver Herren: Ludwig Rothauscher

Kleinkaliber Gewehr ZF Herren: Sascha Merz

Kleinkaliber Gewehr RF Herren: Theo Fochtner

Kleinkaliber Revolver Damen: Rita Geitner

Kleinkaliber Gewehr ZF Damen: Karoline Gerber

Kleinkaliber RF Gewehr: Helga Fochtner (pop)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.