Schützenverein Winbuch feiert 110-jähriges Bestehen
Einer der ältesten Vereine im Gau

Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz (links) und Schützenmeister Karl Popp (daneben) zeichneten langjährige Mitglieder der Winbucher Schützen aus. Bilder: bjo (2)
Vermischtes
Schmidmühlen
25.06.2016
50
0

Gauschützenmeister Heinrich Frauenholz war nach eigenen Worten "richtig erschrocken": Schon seit 110 Jahren gibt es den Schützenverein Winbuch. Der sichert sich damit ein besonderes Prädikat.

Winbuch. Gefeiert wurde im Dorfgemeinschaftshaus. Dabei wurden treue Mitglieder und die Besten des Jubiläumsschießens ausgezeichnet. Schützenmeister Karl Popp betonte, "ein kleiner Ort wie Winbuch kann stolz sein", einen 110-jährigen Schützenverein zu haben. Dieser feiere alle zehn Jahre - "denn in den abgelaufenen zehn Jahren ist immer etwas im Verein passiert".

Zum 80-Jährigen beispielsweise wurde die Fahne restauriert und in einem feierlichen Gottesdienst geweiht. Bedeutend für den Verein war 2001 die Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses mit Schießständen. So fanden die Schützen wieder eine Bleibe in Winbuch. Zuvor waren sie einmal pro Woche nach Hohenburg zum Bruderverein KSK Tell Schützen gefahren, um dort ihren Schießsport zu pflegen. Zum 100-Jährigen gab es ein Jubiläumsschießen, zu dem 200 Teilnehmer antraten. Auch heuer gab es einen solchen Wettbewerb mit 112 Schützen in den Kategorien aufgelegt und nicht aufgelegt. "Als ich im Frühjahr eine Einladung zum 110-jährigen Bestehen des Schützenvereins Winbuch erhielt, bin ich richtig erschrocken", bekannte Gauschützenmeister Heinrich Frauenholz. Dieses Alter sei schon außergewöhnlich: "So zählt Winbuch zu den vier ältesten Schützenvereinen im Gau Amberg." Frauenholz gratulierte mit einem Erinnerungsteller. 2. Bürgermeisterin Evi Eichenseer betonte: "Ohne Schützenverein würde in der Gemeinde etwas fehlen. Der Schützenverein Winbuch ist einer der würdigsten Vereine im Landkreis."

Jubiläumsschießen

Die Besten der 112 Jubiläumsschützen erhielten eine Erinnerungsscheibe, alle anderen Sachpreise. Ergebnisse: Jubiläumsscheibe: 1. Michael Sollfrank/Emhof (58-T.), 2. Reinhold Birzer/Rappenbügl (75), 3. Peter Birzer/Rappenbügl (84); Glückscheibe: 1. Michael Sollfrank/Emhof (20), 2. Peter Birzer/Rappenbügl (22), 3. Josef Hierl/Schmidmühlen (27); Meisterscheibe: 1. Alfred Hummel/Emhof (99), 2. Michael Sollfrank/Emhof) (99), 3. Martin Bauer/Emhof (98); nicht aufgelegt: Jubiläumsscheibe: 1. Manfred Edenharter/Winbuch (44), 2. Michael Spies/Winbuch (50), 3. Thomas Scharl/Mendorferbuch (68); Glückscheibe: 1. Alexander Birzer/Rappenbügl (46), 2. Fabian Stangl/Emhof (49), 3. Laura Baumann/Schmidmühlen (67); Meisterscheibe: 1. Angelika Hüttner/Schmidmühlen (98), 2. Manfred Edenharter/Winbuch (94), 3. Harald Uebel/Winbuch (94).

AusgezeichnetLangjährige Mitglieder haben Schützenmeister Karl Popp und Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. 25 Jahre: Gerald Popp, Harald Uebel, Josef Metz jun., Sabine Graf; 40 Jahre: Klaus Brunhold, Norbert Fischer, Xaver Popp, Egid Lutter, Michael König, Georg Forster, Herbert Fleischmann; 50 Jahre: Ernst Kühnl, Philipp Fischer, Richard Steinbauer; 60 Jahre: Johann Viehauser; 66 Jahre: Josef Metz sen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.