Verein hat viel vor: Dorfgemeinschaft Winbuch plant wieder Weinfest und Wildtag
Dorfhaus mit Leben erfüllt

Vermischtes
Schmidmühlen
29.03.2016
24
0

Winbuch. Auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr hat die Dorfgemeinschaft Winbuch bei ihrer Versammlung zurückgeblickt. Die Mitglieder bestätigten Vorsitzenden Georg Koller im Amt. Dieser blickte sowohl auf das vergangenen Jahr zurück also auch nach vorne. Am Faschingssonntag und -dienstag habe man ein sehr reichhaltiges Kuchenbuffet angeboten. Dies sei von den Gästen wie immer gerne angenommen worden. "Der Rosenmontagsball war gut besucht", bilanzierte der Vorsitzende und erwähnte auch den Preisschafkopf.

Offene Schmiede lockt


Als interessante Sache bezeichnete Koller den Tag der offenen Schmiede im September. Dazu seien viele Interessierte nach Winbuch gekommen. Neben dem Weinfest im Oktober sei auch der zweite Wildtag im Dorfgemeinschaftshaus gut angekommen. Mit der Feuerwehr und dem Schützenverein habe die Dorfgemeinschaft die Christbaumversteigerung organisiert. Ein Teil des Erlöses in Höhe von 2000 Euro sei für die Renovierung der Filialkirche gespendet worden. Das Holz für den Kachelofen wurde im ehemaligen Winbucher Gemeindewald geschlagen.

Der Vorsitzende erwähnte die Arbeiten am Dorfgemeinschaftshaus, (Kinderspielplatz, Streichen des Hausgangs und Putzarbeiten), außerdem wurden die Bäume entlang des Gebäudes zugeschnitten, wobei ein Teleskoplader zum Einsatz kam. Schmidmühlens Bürgermeister Peter Braun dankte den Verantwortlichen der Dorfgemeinschaft. "Es ist doch immer wieder interessant, wenn man hört, was sich im abgelaufenen Vereinsjahr alles ereignet hat", sagte er und betonte: "Immer wieder werde ich im Landkreis angesprochen, was in Winbuch alles entstanden ist." Vorsitzender Georg Koller gab einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen. Für Sonntag, 22. Mai, ist um 14.30 Uhr eine Maiandacht geplant. Die Kirchweih wird im August gefeiert. Geplant sind wieder ein Weinfest und der Wildtag. Die Dorfgemeinschaft will sich außerdem um eine Terrassenüberdachung kümmern und Heizpilze kaufen.

Für weitere vier Jahre


Bei der Neuwahl wurde Vorsitzender Georg Koller für die nächsten vier Jahre in seinem Amt bestätigt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Michael Spies und Bernhard Graf. Um die Finanzen kümmern sich Martha Kaiser und ihre Stellvertreterin Rosi Koller, das Amt der Schriftführerin übt Annemarie Spies aus. Die Kasse prüfen Benjamin Fritz und Engelbert Edenharter. Kollers Dank galt vor allem Ludwig und Annemarie Spies für die Arbeiten am Dorfhaus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.