Karl-Heinz Knorr gibt zweites „Oberpfälzer Leseböijchl“ heraus
Was zum Lachen

Buchautor Karl-Heinz Knorr (rechts) überreichte der Leiterin der Stadt- und Pfarrbücherei Schnaittenbach, Rita Falk (links), im Beisein seiner Frau Brigitte Ausgaben seiner beiden Bücher. Bild: ads
Kultur
Schnaittenbach
17.03.2016
62
0

Wenn man die lustigen Geschichten in den beiden "Oberpfälzer Leseböijchln" von Hirschauer Buchautors Karl-Heinz Knorr liest, kommt man unweigerlich zum Lachen. Nun hat Knorr der Stadt- und Pfarrbücherei Schnaittenbach diese beiden Mundartbücher geschenkt, damit die Geschichten noch mehr unter die Leser gebracht werden. Entgegen nahmen sie Büchereileiterin Rita Falk und Knorrs Frau Brigitte, die ehrenamtliche Mitarbeiterin der Bücherei ist.

Dass der ehemalige Rektor erst vor einigen Wochen einen zweiten Band herausgegeben hat, ist auf viele Nachfragen von Lesern seines ersten Bandes beim Verlag zurückzuführen. Der Verleger freute sich jedenfalls, dass Knorr schon lange vor dem Erscheinen zahlreiche weitere Gedichte und Geschichten geschrieben hat, so dass die Veröffentlichung einer zweiten Ausgabe kein Problem war.

Der Autor greift in seinen Geschichten die Stärken und Schwächen von Menschen auf, erzählt sie mit einer Prise Humor und manchmal auch mit einer kleinen Spitze Moral. Die Geschichten sollen den Leser laut Knorr fröhlich stimmen. Um die Dialekt-Texte zu verstehen, tut man sich allerdings leichter, wenn man der Oberpfälzer Mundart mächtig ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.