AOVE treibt ihr Projekt Bürger-Energie-Genossenschaft mit Nachdruck voran
Wärme, bevor es kalt wird

Vom Fortschritt des Fernwärme-Leitungsbaus machten sich (von links) Hans Kummert, Hans Drexler, Stefan Hirsch, AOVE-Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer, Schnaittenbachs Bürgermeister Sepp Reindl und Klimaschutzmanager Markus Schwaiger vor Ort ein Bild. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
16.10.2014
15
0
In ihre heiße Phase stößt inzwischen die Realisierung des Fernwärmenetzes in Döswitz/Kemnath am Buchberg unter der Federführung der AOVE-BürgerEnergie-Genossenschaft vor. Von den insgesamt 4,3 Kilometern zu verlegender Leitung sind bereits 2,7 Kilometer im Boden. Die beauftragte Firma Hirsch aus Schnaittenbach arbeitet unter Hochdruck, um möglichst viele der insgesamt 85 Abnehmer bis zum Wintereinbruch an das Fernwärmenetz anzuschließen.

"Wir werden so lange arbeiten, wie es die Witterung erlaubt, am besten bis Weihnachten", betonte Stefan Hirsch, Chef des Auftragnehmers. Zugleich hob er hervor, auch im Frühjahr die Arbeiten frühestmöglich wieder aufzunehmen. Projektleiter Hans Drexler legte dar, dass mit dem Bau des Leitungsnetzes auch das Interesse an der Fernwärme spürbar gewachsen sei. Kurzfristig beantragte Anschlüsse hätten aber auch die Bauarbeiten verzögert.

Drexler führte aus, dass alle Kunden in der Bergstraße, im Dalien- und Rosenweg sowie in der Ebensbergerstraße noch bis Ende November angeschlossen würden. "Die Kosten", so der Projektleiter, "werden nun die Summe von einer Million Euro überschreiten, da es erfreulicherweise weit mehr Anschließer gibt, als zu Beginn der Planungen". Der Vorstandsvorsitzende der AOVE-Bürger-Energie, Hans Kummert, unterstrich einmal mehr, dass bei einem Fernwärme-Bezug aller bisher vorgesehenen 85 Haushalte rund 250 000 Liter Heizöl pro Jahr eingespart werden könnten. Ziel sei, möglichst viel Abwärme aus der Biogasanlage in das Netz einzuspeisen. Ein eventueller Mehrbedarf bei Spitzenlast werde über separate Heizquellen abgedeckt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.