Bild von Josef Lobermayer hinter drittem Adventsfenster
Hommage an Georg

"Advent am neuen Brunnen" nennt sich das Bild von Hans Lobermayer. Es ist eine Hommage an Georg Häusler, der die Fertigstellung des Kunstwerks vor seinem Haus nicht mehr erlebte. Bild: hfz
Lokales
Schnaittenbach
20.12.2014
4
0
In der Adventszeit stimmen zahlreiche Veranstaltungen große und kleine Bürger auf Weihnachten ein. Ein Höhepunkt für die Schnaittenbacher war die Öffnung des dritten Adventsfensters im Rathaushof. Im Mittelpunkt stand das neue Bild aus der Hand des Hobbykünstlers Josef Lobermayer, der dies für den Arbeitskreis Heimat und Kultur gemalt hatte.

Nicht mehr erlebt

Es trägt den Titel: "Advent am neuen Brunnen". Arbeitskreissprecher Heinz Steinkohl stellte das Bild vom neuen Brunnen am Georg-Landgraf-Platz vor. Es zeige etwas, was es nicht gegeben habe. Denn der darauf mit abgebildete Georg Häusler, besser bekannt als "Heislwogner", habe die Fertigstellung des Brunnens nicht mehr erlebt. Das beliebte Schaittenbacher Original, Musikant und Schreinermeister verstarb heuer im Februar, so dass es ihm nicht mehr vergönnt war, sich am Brunnen vor seinem Haus zu erfreuen. So sei dieses Bild auch als eine Hommage an sein vielfältiges Wirken zu verstehen.

Abwechselnd mit Weihnachtsgeschichten und der Legende der Hl. Lucia, vorgetragen von Ingrid Müller, erklangen Adventslieder von der Schnaittenbacher Gitarrengruppe. Ein Glanzstück war der "Drummer Boy", den Hannah Reiß auf dem Cajon mit Bravour begleitete.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.