Buchberghütte läuft bei Musikertreffen bis ins Lokal über
Voll bis ins Wirtshaus

Wie so viele entpuppte sich auch Albrecht Degenkolb aus Trogen bei Hof als Virtuose auf dem Akkordeon und sorgte so für begeisterte Zuhörer in der Buchberghütte. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
26.09.2015
9
0
Obwohl die 21 Teilnehmer und die vielen Zuhörer beim Musikantentreffen im kleinen Saal der Buchberghütte eng zusammenrückten, mussten einige Gäste in die Wirtsstube ausweichen. Doch die Klänge waren auch dort noch zu hören, nur etwas leiser.

Anstelle von Hans Kiener übernahm diesmal Vitus Kaa vom Trio der Hüttenmusikanten die Moderation und führte durch den Abend. Zudem spielte er auf dem Schifferklavier und der Gitarre und gab einige regionale Weisen zum Besten. Franz Graf aus Kropfersricht packte sein Schifferklavier aus und bereicherte das Treffen ebenso wie Robert Koller aus Zant mit seiner Knopfharmonie. Heinz Deisinger war mit Hans Fröhlich aus Weiden gekommen, um das selbe Instrument zu bedienen. Gesang vom Feinsten präsentierte Theo Helgert aus Weiherhammer.

Die weiteste Anreise hatte Rudi Kaiser aus Lichtenfels, der sein Schifferklavier meisterte. Als vielversprechendes Nachwuchs-Gesangsduo mit zwei Gitarren zeigten sich erneut Kerstin Gleisner und Katrin Schönberger aus Wolfsbach. Als Virtuose auf dem Akkordeon erwies sich Manfred Döllinger (Neukirchen) und als toller Zupf-Gitarrist Helmut Zorn aus Neutras. Auch der Amberger Heinz Kellermann und etliche andere mehr von weiter her waren wieder unter den viel beklatschten Musikern.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.