Christen aus dem Bereich Schnaittenbach wallfahrten auf den Mariahilfberg
Hier bekommt der Glaube Füße

Die Schnaittenbacher Pilgerschar zog, traditionell angeführt von den Altpfadfindern mit dem Kreuz, zum Mariahilfberg nach Amberg. Bild: sh
Lokales
Schnaittenbach
07.07.2015
18
0
Traditionell machen sich die Gläubigen aus der katholischen Pfarrei St. Vitus Schnaittenbach, aus Holzhammer und Neuersdorf auf den Weg zum Mariahilfberg nach Amberg. Bei optimalem Pilgerwetter wurde die Fußwallfahrt zu einem Glaubenserlebnis.

Nach dem Wallfahrersegen durch Stadtpfarrer Josef Irlbacher und unter Glockengeläut machten sich um 4 Uhr früh insgesamt 135 Gläubige auf. Vier Stunden war man auf den Füßen von Schnaittenbach über die Faberschlemm, Weiher, Pursruck/Schwand, Aschach und Raigering zum Mariahilfberg, nur kurz rastend zur Hälfte der Strecke. Traditionell wurden die Teilnehmer in Weiher und Raigering mit Glockengeläut begrüßt.

Wallfahrer sind treue Seelen: einmal Pilger, immer Pilger, solange es die Gesundheit zulässt. Die Mehrzahl der Gläubigen geht schon seit vielen Jahren zum Berg. Die Jüngsten waren neun Jahre alt, Ältester war Alfons Leißl mit seinen 86 Jahren.

Traditionell angeführt von den kreuztragenden Altpfadfindern und geleitet von den Vorbetern Stefan Reindl, Dr. Martin Nagler und Pfarrer Josef Irlbacher war der Weg geprägt von innigen Gebeten, Litaneien und dem Gesang bekannter Marienlieder. Die Teilnehmer nahmen den Fußmarsch auf sich, um persönliche Anliegen, Sorgen und Nöte, aber auch Dankbarkeit im Vertrauen auf die Hilfe der Mutter Gottes auf den Mariahilfberg zu tragen.

Den Wallfahrtsgottesdienst gestalteten der Schnaittenbacher Landfrauenchor unter Leitung von Hans Albrecht und die Gruppe Blecherne Sait'n gesanglich und musikalisch. Mit seiner eindrucksvollen Predigt über Glaube und Sünde sowie das Bergfestmotto "Aus-, Los-Sprechen" gewann Josef Irlbacher die Herzen der Gläubigen. "Bei einer Fußwallfahrt bekommt der Glaube Füße", sagte er. Nach dem Gottesdienst stärkten sich die Wallfahrer mit Bratwürsten und der einen oder anderen Maß Bier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.