Ein grüner Kranz für den heiligen Vitus

Ein grüner Kranz für den heiligen Vitus (ads) Während der Vituskirwa hat die Kranzniederlegung bei der Statue des heiligen Vitus an der Vitusbrücke für den Obst- und Gartenbauverein traditionell eine besondere Bedeutung. Auch in diesem Jahr hatte Vorsitzender Willi Meier (rechts) einen grünen Kranz geflochten, den er mit rosafarbenen Rosen liebevoll dekorierte. Bei einer kleinen Andacht mit Segnung durch Pfarrer Josef Irlbacher (links) wurde der Kranz beim heiligen Vitus abgelegt. Dieser ist laut Pfarre
Lokales
Schnaittenbach
20.06.2015
7
0
Während der Vituskirwa hat die Kranzniederlegung bei der Statue des heiligen Vitus an der Vitusbrücke für den Obst- und Gartenbauverein traditionell eine besondere Bedeutung. Auch in diesem Jahr hatte Vorsitzender Willi Meier (rechts) einen grünen Kranz geflochten, den er mit rosafarbenen Rosen liebevoll dekorierte. Bei einer kleinen Andacht mit Segnung durch Pfarrer Josef Irlbacher (links) wurde der Kranz beim heiligen Vitus abgelegt. Dieser ist laut Pfarrer Irlbacher der Patron der Jugendlichen, der Gastwirte, Apotheker, Schauspieler und Bierbrauer sowie der Saat und Ernte, für Unwetter, Blitz und Feuersgefahr. Demnach bestehe eine Verbindung zwischen dem Heiligen und der Vituskirwa. Bild: ads
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.