Eine uralte Tradition

Auf dem Vorplatz des Gerätehauses im Schneckengäßchen wurde der stattliche Maibaum mit vereinten Kräften auf herkömmliche Art und Weise in die Senkrechte befördert. Bild: wfw
Lokales
Schnaittenbach
08.05.2015
0
0
Die Feuerwehr Schnaittenbach bewahrte den althergebrachte Gepflogenheit des Maibaumaufstellens: Bereits in den frühen Morgenstunden fuhren die Aktiven in den Wald und schlugen eine stattliche Fichte. Geputzt und mit weiß-blauen Bändern geschmückt, wurde der Stamm gegen Mittag mit musikalischer Begleitung zum Gerätehaus ins Schneckengäßchen gebracht. Unter sachkundiger Anleitung von Reinhard Weiß, mit vereinten Kräften und unter Beobachtung zahlreicher Zuschauer wurde der Baum aufgerichtet.

Viele Gäste kamen und genossen Kaffee, Kuchen und Schmankerln vom Grill. Die Jugendgruppe der Ehenbachtaler tanzte um den Baum. Höhepunkt war die abendliche Verlosung, die mit Martin Reindl einen glücklichen Gewinner aus dem Kreis der aktiven Wehr fand. Trotz Regen und kühler Temperaturen hielten die Besucher bis in den Abend bei der Feuerwehr aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.