Eintreten für die SPD nie bereut

Landrat Richard Reisinger (rechts) gratulierte Reinhold Strobl zum 65. Geburtstag. In der Politik sei man sich zwar nicht immer einig, dafür aber bei der Suche nach einer für beide Seiten annehmbaren Lösung.
Lokales
Schnaittenbach
11.05.2015
0
0
"Gred wird heit niat viel" - das gab der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl am Sonntag als Devise beim Weißwurstfrühschoppen zu seinem 65. Geburtstag aus. Gemütlich feiern wolle er mit Freunden, Weggefährten, Mitarbeitern und der Familie. Es kamen fast mehr als vorgesehen, denn das Gasthaus Saller platzte aus allen Nähten. Annette Karl, die stellvertretende Landesvorsitzende der SPD, dankte Strobl für dessen jahrzehntelanges Engagement. Viel habe er in seinem politischen Leben schon erleben dürfen, sagte Strobl, Höhen und Tiefen habe es gegeben, aber bereut habe er sein Eintreten für die Sozialdemokraten keine Sekunde. Heute fliegen Strobl und seine Frau Mathilde für eine Woche auf eine Insel im Mittelmeer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.