Freie Wähler überholen von ihnen gestiftete Ruhebänke
Wieder einladend

3. Bürgermeister Manfred Schlosser, FWG-Stadtrat Georg Wendl, die Eheleute Eva und Peter Meier sowie Bankerlchef Hans Wagner (von links) probierten die Ruhebänke nach getaner Arbeit gleich aus. Bild: sh
Lokales
Schnaittenbach
20.10.2015
2
0
Seit 1990 stellen die Freien Wähler auf Initiative von Erwin Meier in Eigenregie für Wanderer, Spaziergänger und Senioren im gesamten Gemeindegebiet selbstgefertigte, stabile Ruhebänke auf, die sie der Stadt stiften.

Nun sind diese 25 Jahre alten Sitzgelegenheiten marode geworden, so dass sie einer Generalinstandsetzung bedurften. FWG-Mitglied Hans Wagner hat, unterstützt von 3. Bürgermeister Manfred Schlosser und FWG-Stadtrat Georg Wendl, vorerst neun Bänke, etwa beim Kinderspielplatz am Vitusheim, im Kräutergarten oder beim Blemlhof in tagelanger Arbeit generalüberholt. So wurden die Bänke abgebaut, der Banksockel abgestrahlt, die Holzbretter abgeschliffen oder erneuert, neue FWG-Spenderschilder angebracht und nach getaner Arbeit wieder aufgestellt. So hergerichtet erstrahlen sie in neuem Glanz und laden die Passanten zur Rast ein.

Die Bankerl-Aktion ist aber noch nicht abgeschlossen, denn in den kommenden Jahren wollen die Freien Wähler mit Vorsitzendem Harald Kausler an der Spitze die restlichen FWG-Ruhebänke instand setzen und auch das eine oder andere Bankerl im Stadtgebiet neu aufstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.