Geflügelzüchter präsentieren Zwerg-Wyandotten
Seltene Hühner

Die Vereinsmeister Josef Lang (Ziergeflügel), Erwin Singer (Tauben) und Max Heindl (Hühner, von links). Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
30.11.2015
41
0
Anlässlich der sechsten Kaolinpott-Schau des Geflügelzuchtvereins Schnaittenbach-Hirschau und der Gruppenschau des Geflügelzuchtvereins Vilseck in der Erwin-Singer-Halle in Schnaittenbach hatte der rührige Gastgeberverein zum Züchterabend in das Vereinsheim eingeladen. Dabei durften die hiesigen Züchter für ihre hervorragenden Leistungen Auszeichnungen entgegennehmen. Außerdem wurden langjährige Mitglieder des Vereins gewürdigt.

Der Vereinsvorsitzende des Geflügelzuchtvereins Schnaittenbach-Hirschau, Erwin Singer, begrüßte nicht nur eine große Schar eigener Mitglieder, sondern auch Vertreter von den befreundeten Geflügelzuchtvereinen Vilseck und Haunritz sowie des Sondervereins der Zwerg-Wyandotten mit Züchtern aus ganz Deutschland. Als Wyandotten wird eine aus den USA stammende Hühnerrasse bezeichnet. Sie wurde 1883 in Deutschland eingeführt. Zwerg-Wyandotten wurden erst später in Europa gezüchtet.

Singer bedauerte, dass die Bereitschaft der Züchter, ihre ausgezeichneten Tiere bei Geflügelschauen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, von Jahr zu Jahr sinke. "Das deutlich nachlassende Interesse auszustellen, führt zwangsläufig dazu, dass die Präsentation der Züchterleistungen in der breiten Öffentlichkeit nicht mehr möglich ist", machte Singer bewusst. Die Schauen bedeuteten zwar einen Mehraufwand, die Bewertung und Auszeichnung der Tiere sowie die Resonanz der Besucher seien jedoch der verdiente Lohn. Stellvertretender Bürgermeister Uwe Bergmann zollte dem Verein hohe Anerkennung. Er lobte auch die überregionalen Aktivitäten des Vereins. Ein besonderer Gruß ging dahingehend an den Sonderverein der Zwerg-Wyandotten, die ihre außerordentliche Schau heuer nach Schnaittenbach verlegt hatten.

Im Anschluss konnte Uwe Bergmann jeweils einen Pokal an den Vereinsmeister in der Kategorie Hühner, Max Heindl, vergeben. Bei den Tauben ging der Titel an Erwin Singer, beim Ziergeflügel an Josef Lang. Der Gesamtjugendvereinsmeister Andreas Lang durfte sich ebenfalls über einen Pokal freuen. Weiter ehrte Bergmann gemeinsam mit Erwin Singer die langjährigen Mitglieder Eduard Birner aus Weiher, Georg Horst und Helmut Rösch aus Hirschau, Dieter Kaa aus Schnaittenbach und Otto Schmid aus Schwandorf mit der Ehrennadel in Gold für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit. Reinhard Dorner aus Ehenfeld und Stefan Treml aus Schnaittenbach erhielten die Ehrennadel in Silber für 15 Jahre.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.