Günter Dobmeier bleibt Chef der Schnaittenbacher
Volleyballer voller Vertrauen

Für weitere zwei Jahre wurde die Vorstandsmannschaft der Volleyballabteilung im TuS Schnaittenbach bestätigt. Das Bild zeigt in der hinteren Reihe von links: TuS-Vorsitzenden Gerald Dagner, Conni Roggenhofer, Sandra Werner und Bürgermeister Josef Reindl. Vorne: Jenni Götz und Günter Dobmeier. Bild: db
Lokales
Schnaittenbach
13.04.2015
10
0
TuS-Volleyballer. Gegenstimmen gab es nicht, Gegenkandidaten auch nicht. Warum auch? Die Bilanz ist ohne Makel.

(db) Bei der turnusgemäßen Hauptversammlung der Volleyball-Abteilung bestätigten die Mitglieder des Turn- und Sportvereins (TuS) den Vorstand für zwei weitere Jahre komplett im Amt. Der sportliche Rückblick von Sparten-Chef Günter Dobmeier verlief positiv: Mit zwei Meistertiteln bei den Herren und guten Platzierungen habe sich die Arbeit gelohnt.

Dobmeier erinnerte an den Bezirkspokalsieg der Damen, das ausgebuchte Beach-Camp, den MST-Volley-Cup, den Besuch des Beach-Kaders des Landesverbandes, die Mithilfe beim Brunnenfest und an die Weihnachtsfeier mit mehr als 70 Personen. Die Mithilfe aller ist auch angesagt beim Beach-Bayernpokal, der von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Juni, in Schnaittenbach ausgetragen wird. Kassierin Cornelia Roggenhofer berichtete von geordneten Finanzen und einem kleinen Plus, das im Vorjahr erwirtschaftet werden konnte.

Das Damenteam von Trainer Thomas Groha beendete nach dem Aufstieg in die Landesliga die Saison mit einem nicht erwarteten fünften Platz. Die Damen II erspielte in der Kreisklasse 22 Punkte, Jenni Götz war mit den Fortschritten des Teams zufrieden. Vier Spielerinnen waren bei der SG Hahnbach/Schnaittenbach im Einsatz, am Ende landete die Mannschaft auf Platz fünf, berichtete Daniela Görlich. Die Herrenmannschaften von Mathias Helm und Heiner Dennerlein holten sich den Meistertitel in der Bezirksklasse beziehungsweise Kreisliga und steigen auf. Beide Teams blieben in allen Partien ungeschlagen. Anja Schlosser sprach für die Nachwuchsteams der U12 und U13. Nach schwerem Start schafften die Talente heuer die ersten Siege, was für weitere Motivation sorge. Bürgermeister Josef Reindl und TuS-Vorsitzender Gerald Dagner freuten sich über die Erfolge und die Tatsache, dass viele Jugendliche zur Versammlung erschienen waren. Beide sagten ihre weitere Unterstützung zu.

Gemeinsam zeichneten sie zunächst Conni Roggenhofer für ihre Arbeit im Vorstand aus. Sie ist seit zehn Jahren Schatzmeisterin und erhielt dafür die Nadel des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV). Günter Dobmeier wurde für seine langjährige Mitgliedschaft im TuS und seine Tätigkeit als Abteilungsleiter mit der goldenen Nadel und dem großem Kranz des BLSV geehrt.

Die Neuwahlen brachten keine Überraschungen. Günter Dobmeier bleibt Spartenleiter. Seine Stellvertreterin ist Sandra Werner. Die Kasse verwaltet wie gewohnt Conni Roggenhofer. Die Revisoren heißen Jenni Götz und Andrea Kausler.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.