Herzenstür für Gott auftun

Der Nikolaus verteilte Geschenke an die Senioren. Bild: pop
Lokales
Schnaittenbach
12.12.2015
1
0
Der Seniorenadvent der Stadt Schnaittenbach erfreut sich bei der älteren Generation einer ungebrochenen Beliebtheit. Das zeigte der proppevolle Saal des Vitusheims.

(ads) Feierlich umrahmte die Ehenbachtaler Trachtenkapelle unter Leitung von Norbert Allwang nicht nur den Adventsgottesdienst zum Auftakt. Die Musiker sorgten auch anschließend beim gemütlichen Beisammensein mit Plätzchen, Stollen, Punsch und Kaffee für vorweihnachtliche Stimmung.

Pfarrer Josef Irlbacher ging in Anlehnung an ein Weihnachtslied auf verschlossene Türen ein. "Im Advent steht Gott vor unserer Tür und klopft an. Nutzen wir diese Zeit, um die Tür unseres Herzens und die Tür für Gott aufzutun", ermunterte er. Bürgermeister Josef Reindl informierte, dass die Tischdekoration die Stadträte und er in reiner Männerarbeit gebastelt hätten. Die Bewirtung durch die Stadträtinnen und die Frauen der Stadträte unter Leitung seiner Gattin Isolde sei dagegen Damensache.

Nach einem Dank für das ehrenamtliche Engagement der älteren Generation ging er stichpunktartig auf das kommunalpolitische Geschehen ein. Zuversichtlich zeigte sich Reindl in Sachen Haushalt, auch wenn für die Stadt mit den Abwasserprojekten in einigen Dörfern, mit der Wasserleitung aus Neuersdorf, der Dorferneuerung in Sitzambuch, der Erschließung des neuen Baugebietes Ostfeld I und mit der Städtebauförderung Auf der Loh 2016 einige Investitionen anstünden. Verabschiedet wurden die Senioren mit je einem Glas Honig aus den Bienenstöcken der hiesigen Imker.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.