Jahrzehnte später wundert sich einer: "Viele Mädchen kennt man ja gar nicht"

Jahrzehnte später wundert sich einer: "Viele Mädchen kennt man ja gar nicht" (ads) 1961 waren sie eingeschult worden, nun kamen sie anlässlich ihres 60. Geburtstags in ihrer Heimatstadt zusammen. "Viele Mädchen kennt man ja gar nicht", stellte einer dabei fest. In den Klassen eins bis acht waren die Schüler damals streng nach Geschlecht getrennt. "Erst in der 9. Klasse, und die 1961er waren der erste Jahrgang mit einer 9. Klasse, wurden Mädchen und Buben gemischt unterrichtet. Da kamen auch die Schüle
Lokales
Schnaittenbach
15.10.2015
0
0
1961 waren sie eingeschult worden, nun kamen sie anlässlich ihres 60. Geburtstags in ihrer Heimatstadt zusammen. "Viele Mädchen kennt man ja gar nicht", stellte einer dabei fest. In den Klassen eins bis acht waren die Schüler damals streng nach Geschlecht getrennt. "Erst in der 9. Klasse, und die 1961er waren der erste Jahrgang mit einer 9. Klasse, wurden Mädchen und Buben gemischt unterrichtet. Da kamen auch die Schüler aus Holzhammer und Neuersdorf nach Schnaittenbach", erinnerte sich Anita Hartmann, die das Treffen gemeinsam mit Annemarie Igl, Peter Pichl und Helmut Reiß organisiert hatte. Den Auftakt machte ein Sektempfang im Gasthof Kellerhäuslh. "Weißt du noch ...?", hörte man überall, ebenso wie: "Hier sind manche, die ich zwar kenne, aber von denen ich gar nicht wusste, dass sie in meinem Jahrgang waren." Die mit der weitesten Anreise hatte es bis nach Zwingenberg verschlagen. Nach Kaffee und Kuchen machten sich die 30 Teilnehmer auf in die Vituskirche zum Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitschüler und Lehrkräfte, den Pfarrer Josef Irlbacher zelebrierte. Musikalisch gestaltet wurde die Messe von der Pfadi-Band. Das Abendessen gab es dann im Kellerhäusl. Viele Erinnerungen an die Schulzeit wurden bei dieser Gelegenheit hervorgekramt. Bis in die Morgenstunden hinein wurde gefeiert, erzählt, gelacht und wurden Bilder von vergangenen Klassentreffen angeschaut. Eine Ehemalige hatte sogar ihr Poesie-Album aus der Grundschulzeit dabei. "Das war eine schöne Zeit", sagte einer, und alle nickten zustimmend. Einig war man sich, sich in fünf Jahren wiederzusehen. Bild: ads
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.