Josef Schuller bei WM im Bierfassrollen am Start
Medaillen-Traum kommt in Bewegung

Der Schnaittenbacher Josef Schuller (links) und sein Kollege Jiri Plevka haben bei der WM im Bierfassrollen eine Medaille im Visier. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
15.06.2015
15
0
Neben den klassischen bayerischen Sportarten Goaßlschnalzen, Baumstammsägen und Ochsenrennen erfreut sich das Bierfassrollen seit Jahren eines stets steigenden Zuspruchs. Während sich hierzulande im Normalfall alles um den süffigen Inhalt dreht, stehen beim Bierfassrollen hingegen die leeren Behältnisse im Mittelpunkt. So auch wieder am Samstag, 27. Juni, wenn im tschechischen Chodovar die Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Mit dabei sind mindestens zwei Mannschaften der Laufgemeinschaft Schlossbrauerei Hirschau/Märkl-Bräu Freudenberg.

Aus Zeitung erfahren

Als Initiator wird gleichfalls zum wiederholten Male Josef "Bebbo" Schuller aus Schnaittenbach aktiv sein. Zum ersten Mal in Kontakt kam er mit dieser ungewöhnlichen Sportart, als er Anfang des Jahres 2003 der örtlichen Tageszeitung eine Mitteilung entnahm, dass im Mai desselben Jahres erstmals eine Europameisterschaft im Bierfassrollen in der etwa 25 Kilometer entfernten Ortschaft Störnstein stattfinden sollte.

Allem Möglichen und Unmöglichen gegenüber aufgeschlossen, rührte er im Bekanntenkreis die Werbetrommel für diese Veranstaltung und meldete insgesamt drei Mannschaften für die im Nachbarort Hirschau ansässige Schlossbrauerei an. Völlig untrainiert und unerfahren reisten die Teams an, belegten die letzten Plätze, aber vom Medienrummel und der Gaudi drumherum waren Schuller und seine Sportsfreunde sofort begeistert und vom Virus befallen. "Bierfassrollen war einfach eine ganz neue Sportart, nicht tierisch ernst, aber dennoch sehr kräftezehrend und anstrengend. Darüber hinaus sind auch Geschicklichkeit und Konzentration dringend nötig. Trotz allem steht der Spaßfaktor im Vordergrund", sagt der Schnaittenbacher, für den der olympische Gedanke zählt: "Dabei sein ist alles."

Platz drei verteidigen

Einmal, 2009, erkämpfte sich Oswald Hamann im Mixed-Lauf sogar den Weltmeistertitel. Und bei der letzten WM erliefen sich Jiri Plevka und Bebbo Schuller die Bronzemedaille in der Herrenkonkurrenz. Bei der Sportlerehrung des Landkreises Amberg-Sulzbach wurden die Roller bereits mehrmals mit Silber- und Goldmedaillen belohnt. Der größte Coup gelang Schuller heuer im März. Er gewann die Wahl zum Sportler des Jahres im Landkreis. Schuller und Plevka wollen heuer ihren dritten Platz verteidigen; Oswald Hamann will mit seiner Partnerin Michaela Becker seinen Triumph von 2009 im gemischten Doppel wiederholen.

Mit nach Tschechien

Wer Interesse an einer Teilnahme der WM im Bierfassrollen am 27. Juni in Chodovar hat, soll sich bei Schuller (09622/71 79 67, bebbo.schuller@t-online.de) melden. Schlachtenbummler sind willkommen!
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.