Kirwa-Tradition trifft Moderne

Neben allem Volksfestcharakter bietet die Vituskirwa in Schnaittenbach auch jede Menge traditionelles Programm, wozu auch das Austanzen des Kirwabaums und natürlich die Wahl eines neuen Oberkirwapaars fürs nächste Jahr zählt. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
09.06.2015
29
0

Schnaittenbach steht in den Startlöchern: für die Vitus-Kirwa, die von Samstag, 13. Juni, bis Montag, 15. Juni, über die Bühne geht. Sie hat seit Jahren Volksfestcharakter, lässt aber auch die Traditionen einer echten Kirchweih nicht zu kurz kommen.

Der Sänger- Club mit Badefreuden (SCmBF) zeichnet erneut als Veranstalter für das dreitägige Spektakel an den Bachwiesen mit großem Programm verantwortlich. Zum Start am ersten Tag ist natürlich erst einmal die geballte Kraft der Burschen gefragt, um den Kirwabaum einzuholen und als Wahrzeichen auf dem Festplatz in die Senkrechte zu hieven. Um 14 Uhr beginnt der Schaustellerbetrieb und das Festzelt öffnet. Dort will ab 20 Uhr die Band "SaKrisch" für zünftige musikalische Gaudi sorgen; ab 21 Uhr ist auch Barbetrieb.

Erst Messe, dann Bieranstich

Am Sonntag, 14. Juni, steht um 9.30 Uhr erst einmal der Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Vitus auf dem Programm, den die Ehenbachtaler Jugendblaskapelle gestaltet. Anschließend werden die Musiker mit einem Standkonzert vor dem Rathaus den Festzug der Vereine und Bürger zu den Bachwiesen einläuten. Vor Ort erfolgt dann der Bieranstich durch Bürgermeister Sepp Reindl, dem sich ab 10.45 Uhr ein musikalischer Frühschoppen mit der Jugendblaskapelle anschließt. Ab 11.30 Uhr tischt der SCmBF mit gemischten Braten mit Knödeln und Salat bodenständige Oberpfälzer Kost zu Mittag auf, nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen. Bereits zum zweiten Mal in Folge bereichern das Kirwabaumaustanzen die Kleinen der Trachtlerjugend des Heimat- und Volkstumsvereins Ehenbachtaler um 14 Uhr, bevor eine Stunde später die "großen" Paare an der Reihe sind. Nach ihrem Auftritt ab 16 Uhr ist zünftiger Festzeltbetrieb, wo der "Boarisch Buam Express" für Stimmung sorgen will.

Zum 16. Mal mit Bürgerlauf

Um 17 Uhr fällt der Startschuss für das sportliche Highlight der Vituskirwa: der Bürgerlauf in seiner 16. Auflage mit Beginn an der Vitusbrücke. Siegerehrung mit Spendenübergabe ist noch am gleichen Abend um 19.30 Uhr im Festzelt, wo ab 21 Uhr auch die Bar erneut ihre Pforten öffnet.

Am Kirwamontag, 15. Juni, geht es ab 11 Uhr mit Frühschoppen und anschließendem Mittagessen mit Wiener Schnitzel, Cordon bleu und gemischten Braten mit gepökeltem Kamm und gegrilltem Bauch los. Von 11 bis 16 Uhr ist Kirwa-Happy-Hour mit vergünstigtem Bierpreis von vier Euro pro Maß.

Letzter Akt: Baumverlosung

Ab 14 Uhr laden die Schausteller zum Familientag ein. Nachmittags können sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen stärken, bevor ab 20 Uhr die Band "Mir 3 und du" einen zünftigen Ausklang liefert (wieder mit Bar ab 21 Uhr). Der letzte Programmhöhepunkt ist um 22 Uhr die Verlosung des Kirwabaums und die Ziehung der Gewinner des Losverkaufs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.