Kreativität beim Minilager gefragt

Kreativität beim Minilager gefragt (ads) "Auf zum Minilager!", so lautete die Einladung von Pfarrer Josef Irlbacher aus der Pfarrei St. Vitus an seine Ministranten aus Schnaittenbach und Holzhammer. Die Kinder ließen sich nicht zweimal bitten und machten sich auf den Weg ins Lager nach Wernersreuth. Untergebracht waren die Ministranten im Maximilian-Kolbe-Haus, einer ehemaligen Grundschule, mit großen Räumen und einem Sportplatz daneben. Die Oberministranten und Gruppenleiter hatten sich genug Aktionen
Lokales
Schnaittenbach
25.09.2015
3
0
"Auf zum Minilager!", so lautete die Einladung von Pfarrer Josef Irlbacher aus der Pfarrei St. Vitus an seine Ministranten aus Schnaittenbach und Holzhammer. Die Kinder ließen sich nicht zweimal bitten und machten sich auf den Weg ins Lager nach Wernersreuth. Untergebracht waren die Ministranten im Maximilian-Kolbe-Haus, einer ehemaligen Grundschule, mit großen Räumen und einem Sportplatz daneben. Die Oberministranten und Gruppenleiter hatten sich genug Aktionen und Spiele ausgedacht. Zur Erinnerung durfte jeder ein selbst gestaltetes T-Shirt und eine bemalte Gesichtsgipsmaske mit nach Hause nehmen. Auch ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken und eine Nachtwanderung gehörten dazu. Die Verpflegung übernahmen Claudia Werner und Andrea Strähl. Das Lager endete mit einem Gottesdienst und Grillen. Bild: ads
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.