Maria in Pfarrei unterwegs

Lokales
Schnaittenbach
10.12.2014
0
0
In der Pfarrei St. Vitus wird in der Adventszeit der schöne Brauch des Frauentragens hoch gehalten. Pfarrer Josef Irlbacher überreichte zu Beginn einigen Familie Statuen von "Maria in der Hoffnung", die dann in der Pfarrei unterwegs sind. Das Frauentragen geht auf eine Initiative von Barbara Röbl zurück, die es 1982 in ihrer Wohngegend einführte. Später verbreitete sich der Brauch in der ganzen Pfarrei. Die Familien oder auch Einzelpersonen haben Maria einen Tag "zur Herberge" bei sich und beten vor der Figur. Dann tragen sie den Schrein mit der Madonna zum nächsten Haus und übergeben ihn mit einem besonderen Spruch. Die Listen zum Eintragen liegen in der Kirche auf. "Sehr geeignet wären Familien, die im kommenden Jahr mit ihrem Kind ein Fest wie Erstkommunion und Firmung feiern", meint der Pfarrer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.