Matthias Schlüter stellt bei den Heimat- und Kulturtagen in Schnaittenbach aus
Wenn Stühle wie Stelen wirken

Zwischen den Stühlen: Gemeinsam eröffneten (von links) Arbeitskreisleiter Heinz Steinkohl und Jürgen Hartmann mit dem Künstler Matthias Schlüter und Bürgermeister Sepp Reindl die Kunstausstellung im Kultur stadl. Bild: nag
Lokales
Schnaittenbach
23.09.2015
19
0
Dass Stühle mehr als ein Möbelstück sein können, beweist Matthias Schlüter mit seinen Kunstwerken. Stühle waren das Thema der Ausstellung, die der Arbeitskreis Heimat und Kultur für die Heimat- und Kulturtage arrangiert hatte. Die beiden Arbeitskreisleiter Heinz Steinkohl und Jürgen Hartmann stellten den in Berlin geborenen und aufgewachsenen Künstler vor. Seine Werke umfassen Malerei, Grafik und originelle Objekte. "Stühle - man braucht sie und bemerkt sie erst, wenn einer zu wenig ist", stellte Bürgermeister Sepp Reindl bei der Eröffnung der Ausstellung fest. Als Sitzmöbel eignen sich Schlüters Werke aber nicht. Umso mehr beeindruckte die Wahl der Materialien, ober Meterstäbe oder Märklin-Baukasten.

Ausgedienten Bürostühlen verhalf der Künstler ebenfalls zu einem zweiten Leben. Für ihn strahlen Stühle eine Ruhe aus. Auf ihn wirken sie wie eine Stele. Sie sollen einen Kontrapunkt zum Menschen darstellen, zum Betrachten und Nachdenken anregen. Johannes Doleschal sorgte mit dem Saxofon für die passende musikalische Begleitung. Die Ausstellung ist am Samstag, 26. (17 bis 19 Uhr), und am Sonntag, 27. September (14 bis 19 Uhr), geöffnet. Weitere Besuchstermine können mit Heinz Steinkohl (09622/1749) vereinbart werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.