Mit den Augen einer Frau

Lokales
Schnaittenbach
03.11.2015
1
0

Dass sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in die Kommunalpolitik einmischen, zeigte sich bei der Herbstversammlung. Schwerpunkte der Zusammenkunft waren neben Rück- und Ausblick beispielsweise die Schließung der Sparkasse in Schnaittenbach und der Realschul-Standort Hirschau.

Die beiden Vorsitzenden Ute Pirke und Melanie Zerhau brachten im Gasthaus Saller Themen zur Sprache, die den SPD-Frauen auf den Nägeln brennen.

2. Bürgermeister Uwe Bergmann hob deren unermüdliche Arbeit hervor, und das nicht nur beim Kaffeemachen und Kuchenbacken, sondern auch beim Wahrnehmen wichtiger gesellschaftspolitischer Aufgabe: "Die weibliche Sichtweise ist bei der politischen Willens- und Meinungsbildung unerlässlich." Er hob hervor, dass der neue Vorstand um Ute Pirke und Melanie Zerhau nahtlos an die gute Arbeit von Bärbel Grützner anknüpfe.

Pirke erinnerte an Veranstaltungen wie das Sommer- und das Behindertenbuchbergfest, das wieder regen Zuspruch erfahren habe. Im nächsten Jahr wolle man neben den etablierten auch andere Einrichtungen einladen. In diesem Jahr werden die daraus resultierenden Spenden am Sonntag, 6. Dezember, bei der Weihnachtssitzung des Ortsvereins überreicht. "Das Behindertenbuchbergfest, dessen Erlös komplett an soziale Einrichtungen zurückfließt, soll weiter zu einer Veranstaltung der Begegnung ausgebaut werden, an der Menschen mit und ohne Handicap zusammen einen unbeschwerten Nachmittag verbringen können", gab Pirke die Zielrichtung für diese Traditionsveranstaltung vor.

Beim Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende bietet die AsF Kinderpunsch, Glühwein und Waffeln an. Auf Vorschlag von Melanie Zerhau sollen alle Kindergartenkinder, die dort auftreten, eine kostenlose Waffel als Belohnung erhalten. Eine Neuerung gaben die beiden AsF-Vorsitzenden bekannt. Die Seniorennachmittage finden nicht mehr im Alten Rathaus, sondern im Trachtlerheim statt, da es dort eine rollstuhlgerechte Zufahrt gibt. Erstmals sind alle älteren Menschen aus der Großgemeinde dorthin am Freitag, 4. Dezember, eingeladen. Jeder Teilnehmer erhält ein kleines Präsent. Marianne Hartmann und Bärbel Rösch gestalten mit ihren Veeh-Harfen die Weihnachtsfeier musikalisch. Rektorin Michaela Bergmann hält eine Weihnachtslesung und Seniorenbeauftragter Rudolf Bergmann gibt humorige Weihnachtsgeschichten zum Besten.

Am 18. März wird ausgebuttert, die Kindertanzgruppe des Trachtenvereins unterhält die Senioren. Melanie Zerhau informierte, dass sie wieder mit Unterstützung der AsF und der Jusos eine Spielzeugsammelaktion ausrichtet. Gebrauchtes Spielzeug kann in der Schule und in den Kindergärten zugunsten der Kinder im Haus Elisabeth in Windischeschenbach abgegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.