Nach all den Jahren erfreut sich das Ferienprogramm der Stadt einer
Woche voller Überraschungen

Laura Renda (Mitte) von der Stadtverwaltung stellte das Ferienprogramm Bürgermeister Josef Reindl (links) und dem Jugendbeauftragten Marcus Eichermüller vor. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
06.07.2015
4
0
ungebrochenen Beliebtheit bei den Kindern und Jugendlichen. Langeweile kommt in den Ferien sicherlich nicht auf.

(ads) Auch in diesem Jahr haben sich die Vereine, Verbände und Gruppierungen mächtig in das Zeug gelegt, um dem Schnaittenbacher Nachwuchs in den schönsten Wochen des Jahres Spannung, Sport, Spiel und eine Menge Spaß zu bieten.

Vielfältig präsentieren sich das städtischen Ferienprogramm, das von Ende Juli bis Anfang September für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren eine Fülle von Aktionen bereithält. Das Angebot reicht von einem lehrreichen Tag bei der Schnaittenbacher Feuerwehr und einer vergnüglichen Luisenburgfahrt zur Aufführung "Der kleine Wikinger" mit dem CSU-Ortsverein über einen Tennis-Schnupperkurs beim TuS bis hin zu einem Besuch von Maxl, dem Spielebus, und "Malen im Garten" mit dem Künstler Jürgen Hartmann im Kräutergarten.

Ebenso sind ein Nachmittag mit Greifvögeln in der Falknerei von Rudolf Kollitsch mit den Freien Wählern, der Bau eines Vogel-Nistkastens mit dem SPD-Ortsverein und Klettern im Hochseilgarten in Hirschau mit den Jusos des SPD-Ortsvereins vorgesehen. Laura Renda von der Stadtverwaltung, bei der alle Fäden zusammenliefen, stellte das Ferienprogramm dem Jugendbeauftragten Marcus Eichermüller und Bürgermeister Josef Reindl vor. Sie verwies auch auf die Überraschungswoche von Montag, 31. August, bis Freitag, 4. September, die sie als großartiges Angebot wertete. Der Bürgermeister zeigte sich erfreut über die breitgefächerten Aktionen, die für jeden Geschmack etwas bereithielten. Er zollte den Veranstaltern Dank für ihren nicht selbstverständlichen Einsatz.

Reindl meinte, dass das Ferienprogramm der Arbeitsgemeinschaft Obere Vils/Ehenbach (AOVE) eine gute Ergänzung zu den Angeboten der hiesigen Vereine und Gruppierungen sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.