Nach der Teilnahme an einem zweijährigen
Auf der Suche nach der Vernunft

Zahlreiche Abenteuer erlebte der kleine Drache Tabaluga in dem Musical, das die Kinder aufführten. Bild: ads
Lokales
Schnaittenbach
22.07.2015
1
0
Entwicklungsprojekt hat die Stadt Schnaittenbach nun eine zertifizierte "Musikalische Grundschule". Dass sie diese Auszeichnung berechtigt erhalten haben, bewiesen die Schüler, als sie vor großem Publikum das Musical "Tabaluga - die Reise zur Vernunft" aufführten.

(ads) Monatelang hatten sich die Erst- bis Viertklässler intensiv auf die aufwendigen Aufführung des Musicals Tabaluga vorbereitet. Unterstützt wurden sie dabei von ihren Lehrern und Eltern, die Gesamtleitung hatte Musikkoordinatorin Sabine Weiß. Egal ob in der Band, im Chor, als Sänger oder als Schauspieler - je näher die Auftritte rückten, desto mehr stieg die Anspannung bei allen Beteiligten.

Lang dafür geprobt

Neben den zeitaufwendigen Proben mussten auch Kostüme geschneidert und passende Masken und Schminke geplant werden. Groß war das Lampenfieber vor der ersten Aufführung. Bei der Premiere bildeten Mitschüler und Lehrer das Publikum. Aber auch die Vorschulkinder der örtlichen Kindergärten und die Bewohner aus dem Seniorenzentrum Haus Evergreen waren eingeladen.

Bei "Tabaluga - Die Reise zur Vernunft", geschrieben von Peter Maffay, handelt es sich um die lehrreiche Geschichte vom grünen Drachen Tabaluga, die die Schüler souverän und gelungen in Szene setzten. Weil Tabaluga seinem Vater bei den morgendlichen Lektionen nicht zuhören wollte, schickte dieser ihn zum Erwachsenwerden in die Welt hinaus: "Mach dich auf und suche die Vernunft. Doch du wirst sie nicht leicht erkennen, denn sie erscheint in tausend Formen. Aber verlass dich auf die Kraft, die alles bewegt, die Fantasie. Sie wird dich führen und beschützen", lautete der Auftrag an den Sohn.

Begeistertes Publikum

Bei mitreißender Musik und in ihren aufwendigen Kostümen und Masken setzten die Kinder die abenteuerlichen Erlebnisse des kleinen Drachen mit dem Mond, den Ameisen, dem Riesen und den Zwergen, dem Baum des Lebens, den Delfinen, den Kaulquappen und der Schildkröte Nessaja um. Die Kinder gaben ihr Bestes und erhielten zum Abschluss für ihre musikalische Meisterleistung von einem begeisterten Publikum den verdienten Lohn in Form eines langanhaltenden Applauses.

Motiviert durch den großen Erfolg bei der Premiere meisterten die Schüler dann auch ihre Auftritte vor großem öffentlichem Publikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.