Schnaittenbacher Forstbetrieb übersteht Kontrolle ohne Beanstandungen - Für 22 558 Hektar ...
Im Wald ist alles im grünen Bereich

Lokales
Schnaittenbach
27.07.2015
0
0
"Der Forstbetrieb Schnaittenbach wirtschaftet zertifiziert nachhaltig und betreibt vorbildlich eine PEFC-konforme Forstwirtschaft", lautete das Fazit der zweitägigen Überprüfung durch die unabhängige Zertifizierungsstelle Holz-und-Wald-Zert-GmbH Bayern mit Sitz in Attenkirchen bei Freising.

Beim Vor-Ort-Audit, bei dem die Anforderungen und Richtlinien überprüft wurden, werden alle Wälder - also auch der Staatswald - auf die Einhaltung des strengen PEFC-Leitlinienkatalogs kontrolliert, der mit seinen über 60 Regelungen Garant für eine nachhaltige Forstwirtschaft ist. Bei Verstößen oder Nichteinhaltung gibt es wie beim Sport je nach Schwere Gelbe oder Rote Karten, die letztendlich zum Entzug des Zertifikats führen können. Der Geschäftsführer der HW-Zert-GmbH, Horst Gleißner, fungierte bei der Überprüfung des Forstbetriebs als Auditor. Er ließ sich im Büro des Betriebsleiters Reinhard Lenz alle relevanten Dokumente über die Waldfläche (22 558 Hektar) vorlegen. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden dann im Gelände an zwei Tagen unterschiedliche Waldbestände in den Revieren Etzenricht, Kettnitzmühle, Weiden, Kaltenbrunn und Freudenberg begutachtet. Der Kontrolleur arbeitete dabei einen 62-Punkte-Katalog ab.

Horst Gleißner fand bei der Übergabe des Zertifikats ausschließlich lobende Worte für die Bewirtschaftung des Staatswaldes im Bereich des Forstbetriebs Schnaittenbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.