Sportanglerbund hat 545 Mitglieder - Hauptversammlung
1000 Arbeitsstunden für Vereinslager

Lokales
Schnaittenbach
20.01.2015
8
0
Auf ein arbeitsreiches und aktives Jahr mit den Höhepunkten Fischerfest und Bau eines Vereinslagers blickte der Sportanglerbund Wernberg-Köblitz bei seiner Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Zehentbartl zurück. Mangels eines eigenen Fischereivereins sind hier über 70 Schnaittenbacher Angler Mitglied.

Bürgermeister Georg Butz (Wernberg-Köblitz) lobte den guten Teamgeist im Verein und die hervorragende Jugendarbeit. Vorsitzender Markus Schwarzbauer berichtete von derzeit 545 aktiven und passiven Mitgliedern, darunter 62 Jugendlichen - Tendenz steigend. In seinem Rückblick erinnerte er an Aktivitäten, wie zwei offene Hegefischen, An- und Abangeln sowie Gedächtnis- und Königsfischen. Schwarzbauer dankte der Marktgemeinde, den Baufirmen und den Mitgliedern für etwa 1000 unentgeltlich geleistete Arbeitsstunden beim Bau des Vereinslagers bei der Streuguthalle. Dadurch wurde die Vereinskasse entlastet.

Sportwart Tobias Zenger berichtete von rund 680 Kilogramm gefangenen Fischen bei den beiden offenen Hegefischen. Vereinsmeister 2014 wurden Franz Paulus, bei den Jugendlichen Fabian Gesierich und bei den Stippern Markus Schwarzbauer. Der Fischerkönig heißt Harald Spickermann, der Jugendfischerkönig Fabian Hentschel.

Laut Jugendwart Uwe Musshoff sind derzeit 62 Nachwuchskräfte beim Sportanglerbund beheimatet. Höhepunkte in seiner Abteilung waren das Jugendzeltlager bei Grünau und das Vereinsfischen in Trausnitz, bei dem der Verein das erfolgreichste Jugendanglerteam stellte. Über ein arbeitsreiches Jahr berichtete der Obmann der Fischereiaufseher, Hans Erich Jenke. Bei Kontrollen habe man mehrere Verstöße und wildes Campen beanstanden müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.