Stadträte und Stadtverwaltung übergeben Schnaittenbacher Feuerwehr hydraulische Einsatzwerkzeuge
Rettungstechnik auf neuestem Stand

Die Stadt übergab einen neuen hydraulischen Rettungssatz an die Feuerwehr (von rechts): Bürgermeister Sepp Reindl, stellvertretender Kommandant Karl Hottner, Kommandant Michael Werner, stellvertretender Kommandant Uli Reindl, Stadtrat Manfred Schlosser, Geschäftsleiter Erwin Struck, die Stadträte Elisabeth Kraus und Marcus Eichenmüller, Sachbearbeiter Dietmar Krisch, die Stadträte Gerald Dagner, Stefan Hirsch und Markus Nagler, Gerätewart Manuel Dobmeier und Stadtpfarrer Josef Irlbacher. Bild: wfw
Lokales
Schnaittenbach
06.02.2015
51
0
Diesen Termin hatten die Aktiven der Feuerwehr förmlich herbeigesehnt. Auf Einladung der Stadt wurde nun im Gerätehaus ein neuer hydraulischer Rettungssatz übergeben. Kommandant Michael Werner verband seine Begrüßung mit einer Begründung, weshalb diese Einsatzgeräte eigentlich unverzichtbar geworden seien.

Demnach sei im vergangenen Jahr die Umsetzung des von der Feuerwehr vorgeschlagenen und vom Stadtrat so gebilligten Fahrzeugkonzeptes angestanden. Ein Kernpunkt habe in der Anschaffung des neuen Hilfeleistungs-Löschfahrzeugs HLF 20 bestanden. In diesem Zusammenhang habe sich die Diskussion um eine vorzeitige Ersatzbeschaffung eines hydraulischen Rettungssatzes zur Anpassung technischer Standards aufgedrängt.

Vor diesem Hintergrund sei dann das Gespräch mit der Stadtverwaltung und dem Stadtrat gesucht worden. Denn auch die stetige Weiterentwicklung im Fahrzeugbau mit immer stabilerer Bauweisen und hochfesten Materialien, definiere höhere Anforderungen an entsprechende Rettungsgeräte. Zudem sei ein unausweichlicher Austausch der Hydraulikleitungen am bisherigen Rettungssatz angestanden. Bürgermeister Sepp Reindl habe die Argumentation aufgegriffen und dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt. Dort sei die Wehr nicht auf taube Ohren, sondern Unterstützung gestoßen. So habe diese Ersatzbeschaffung zügig umgesetzt werden können. Mit dem neuen Rettungssatz, so die Überzeugung des Kommandanten, ist die Schnaittenbacher Feuerwehr bei Hilfeleistungs-Einsätzen wieder auf dem Stand der Rettungstechnik angekommen. Stadtpfarrer Josef Irlbacher erteilte dem lebensrettenden Gerät den kirchlichen Segen, verbunden mit dem Wunsch, dass auch die Einsatzkräfte stets wohlbehalten nach Hause kommen mögen. Nach der Übergabe stellten die drei Kommandanten und Gerätewart Manuel Dobmeier die einzelnen Bestandsteile und die Einsatzmöglichkeiten des Rettungssatzes den interessierten Stadträten vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.