TuS Grafenwöhr gewinnt Turnier der Eisstockschützen
Den Sieg wiederholt

Vorsitzender Martin Kausler (rechts) von den Schnaittenbacher Eisstockschützen übergab zusammen mit Schiedsrichter Heinz Zipplies (links) die Kristallpokale an die Mannschaftsführer der besten drei Teams. Bild: nag
Lokales
Schnaittenbach
01.08.2015
0
0
Bei bestem Stockwetter eröffnete Bürgermeister Josef Reindl das alljährliche freie Pokalturnier der Eisstockschützen des EV Schnaittenbach. Sieben Mannschaften gingen auf der Kunststoffbahn beim Naturerlebnisbad an den Start. Zuerst kämpften sie um Punkte, ehe sie die Veranstaltung beim geselligen Teil mit der Siegerehrung ausklingen ließen.

Für die drei Erstplatzierten gab es Kristall-Eisstöcke. Der Vorjahressieger TuS Grafenwöhr konnte den ersten Platz verteidigen, gefolgt vom ESC Kümmersbruck auf dem 2. Platz und der ESG Freihung-Altenstadt auf Platz drei. Dahinter reihten sich der EC Windischeschenbach, der SV Raigering, der ASV Waldsassen und die ESF Neustadt ein.

Bei der Siegerehrung dankte Vorsitzender Martin Kausler seinem Helferteam. Wettkampfleiter und Schiedsrichter war Heinz Zipplies aus Kümmersbruck, der den fairen, sportlichen und kameradschaftlichen Verlauf des Turniers lobte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.