Und auch der Bürgermeister packt mit an bei der Adventsfeier der Stadt für die älteren ...
Räte machen's den Senioren schön

Bürgermeister Josef Reindl blickte vor den Senioren auf das vergangene Jahr zurück. Bild: nag
Lokales
Schnaittenbach
11.12.2014
1
0
Eine gute Tradition ist es in Schnaittenbach, dass die Stadt die Senioren zu einer adventlichen Feier einlädt. Die Veranstaltung ist sehr beliebt bei den älteren Bürgern. Bürgermeister und Stadträte samt Partnern packen mit an und helfen bei der Vorbereitung. Den Auftakt bildete wieder ein feierlicher Gottesdienst, den Pfarrer Josef Irlbacher zelebrierte und den der Kirchenchor musikalisch umrahmte.

Gelungene Maßnahme

Bürgermeister Josef Reindl informierte die Senioren über die wichtigsten kommunalen Ereignisse des zu Ende gehenden Jahres. Der Georg-Landgraf-Platz habe endlich einen Brunnen erhalten und sei feierlich eingeweiht worden. "Inzwischen besteht wohl allgemein Einverständnis, manchmal sogar Stolz auf diese gelungene Sanierungsmaßnahme", resümierte das Stadtoberhaupt.

Das letzte Teilstück der St.-Vitus-Straße stehe kurz vor der Fertigstellung und der Stadtteil Forst sei dann endgültig mit dem Wohngebiet Stiglrangen-Mühlfelder verbunden. Weiter erwähnte Reindl die Maßnahmen in Holzhammer mit der Sanierung des Friedhofes und der neuen Platzanlage an der Stelle des abgerissenen alten Feuerwehrhauses. Einen großen Schritt vorangekommen ist man laut Bürgermeister auch mit der Dorferneuerung in Kemnath und Sitzambuch, für die das Amt für Ländliche Entwicklung einen Zuschuss von zwei Millionen Euro in Aussicht gestellt hat. Er vergaß auch nicht die Sanierung der Sanitäranlagen im Naturerlebnisbad und der Wasseraufbereitungsanlage beim Bürgerwald zu erwähnen.

Glas Honig zum Abschied

Ein gemütliches Beisammensein bei Plätzchen, Lebkuchen, Stollen sowie Kaffee und Punsch schloss sich an. Mit je einem Glas Honig von Schnaittenbacher Imkern wurden die Senioren verabschiedet.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.