Verbindung von Schnaittenbach nach Wernberg
Freude für die Radler

Er wird tatsächlich gebaut. Seit einiger Zeit laufen die Arbeiten am Radweg von Holzhammer nach Wernberg. Bild: hfz
Lokales
Schnaittenbach
15.10.2014
2
0
Wenn es um die Radwege in der Region geht, ist Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl unermüdlich. So setzt er sich beispielsweise seit Jahren für eine Verbindung zwischen Schnaittenbach und Wernberg ein. Jetzt kann der Abgeordnete Vollzug melden, es wird gebaut.

"Am Anfang war die Unterstützung nicht allzu groß. Aber dann haben alle gemeinsam an einem Strick gezogen", schreibt Strobl in einer Pressemitteilung. Den Durchbruch habe ein Gespräch mit den Landräten, den Bürgermeistern, dem Staatlichen Bauamt und der Obersten Baubehörde gebracht. "Jetzt geht es schneller, als ich mir jemals vorstellen konnte", so Strobl. Mit Rücksicht auf die Haushaltspläne werde der Radweg ab Wernberg in zwei Teilstücken gebaut. Es habe bis auf ein kleines Stück auch kein Grundstücksproblem gegeben, da es sich um einen Staatswald handelte, wo vor einiger Zeit gerodet worden war. In diesem Jahr wird der Radweg laut Strobl von Wernberg bis zur Abzweigung nach Neunaigen gebaut. Im nächsten Jahr erfolgt dann die Weiterführung bis zur Abzweigung nach Kemnath.

Von dort aus könnten die Radler auf einem bestehenden Weg nach Holzhammer fahren und dann weiter nördlich des Ehenbachs ebenfalls auf einem vorhandenen Weg bis nach Schnaittenbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.