Vitus-Figur an Pfarrkirche hält Wahrzeichen in Händen
Wieder mit Wedel

Mit dem Palmwedel ist die Figur des Kirchenpatrons St. Vitus an der Ostseite der Kirche komplett. Bild: sh
Lokales
Schnaittenbach
01.12.2014
18
0
Nun ist sie wieder komplett, die Statue des Märtyrers und Kirchenpatrons St. Vitus, die seit 101 Jahren die östliche Außenwand des Gotteshauses ziert. Der Bildhauer Loibl aus Stadtamhof fertigte die Figur aus Kelheimer Stein 1913 bei der Kirchenerweiterung, gestiftet wurde sie vom damaligen Schnaittenbacher Pfarrer Freimuth. Der steinerne Palmwedel in Vitus' rechter Hand musste vor Jahren schon den Witterungseinflüssen Tribut zollen, denn er zerbröckelte immer mehr und brach schließlich ab. Kirchenverwaltungsmitglied Stefan Siegert setzte sich für einen Ersatz ein, wobei er Unterstützung bei Stadtpfarrer Josef Irlbacher und der gesamten Kirchenverwaltung fand.

Ursprünglich war vorgesehen, den Palmwedel wieder aus Stein zu erstellen, was jedoch viel zu teuer gewesen wäre. Zudem wäre er wohl erneut abgebrochen. So entschloss man sich, einen Kupferwedel anfertigen zu lassen, was der "Faschterer" Hans Nagler gratis mustergültig bewerkstelligte. Als Muster diente ein Palmzweig aus dem Kräutergarten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.