"Volleyball weiter im Aufwind" - BVV feiert und ehrt beim 40-Jahr-Jubiläum in Schnaittenbach
Sand mit enormer Zugkraft

Der Volleyballbezirk Oberpfalz ehrte an Rande des Bayernpokals Beach in Schnaittenbach auch viel Funktionäre, die in den vergangenen 40 Jahren für den Oberpfälzer Volleyballsport ihre Freizeit opferten. Dazu gehört auch BVV-Präsident Klaus Drauschke (mittlere Reihe links), der unter anderem die Auswahlmannschaft zum Bayernpokal-Sieg führte. Bild: db
Lokales
Schnaittenbach
19.06.2015
1
0
Schnaittenbach war am Wochenende der "Nabel der bayerischen Volleyballwelt": Erstmals fand dort der Bayernpokal Beach der Bezirksauswahlmannschaften statt, dazu die Feiern zum 40-jährigen Jubiläum des Bayerischen Volleyball-Verbandes (BVV). BVV-Präsident Klaus Drauschke und Bezirksvorsitzender Rudi Rieger hoben vor allem die Gründungsmitglieder des Bayerischen Volleyball-Verbandes aus der Oberpfalz hervor: Kurt Heinold (TB Weiden), Otto Sommer (SGS Amberg) und Hubert Ley (TB/ASV Regenstauf). Sie waren bereits vor 40 Jahren für ihre Vereine und auch im Verband aktiv.

Eine Ehrengabe mit Urkunde erhielten auch 11 Vereine, die von Beginn an dem BVV angehören. Einige waren sogar durch die damaligen Abteilungsleiter vertreten: SGS Amberg (Otto Sommer), SV Altenstadt, TV Furth im Wald (Hans-Jürgen Bernhardt), TuS Grafenwöhr, TuS Hirschau, TV Parsberg, SV Fortuna Regensburg, TB Regenstauf (Hubert Ley), TV Sulzbach (Manfred Renner)/TuS Rosenberg (Gerhard Hirt) - heute VG Sulzbach-Rosenberg - TV Waldmünchen und TB Weiden. All diese Vereine durften zum Ehrenabend eine besonders verdiente Person präsentieren.

Geehrt wurden unter anderem Karlheinz Prohaska, der sich seit vielen Jahren bei der VG Sulzbach-Rosenberg unermüdlich für den Volleyballsport engagiert, der langjährige Bezirksvorsitzende Rainer Hofmann und der ehemalige Landesjugendwart und Erfinder des BVV-Wimpels für die Jugendarbeit, Werner Schmidt (Regensburg). Ausgezeichnet wurden ferner der ehemalige Bezirksspielwart Otto Hauenschild, Bezirkssportwart Christian Hofmaier und Sigi Meier, Bezirks-Jugendwart und Auswahltrainer sowie bei der VG Sulzbach Trainer im Frauenbereich. Derzeit ist er BVV-Landesjugendwart und Trainer beim SV Hahnbach.

"Volleyball ist im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten weiterhin im Aufwind", betonte Klaus Drauschke. Auch durch die enorme Zugkraft, die gerade bei Jugendlichen vom Beachvolleyball ausgehe. Er forderte die Vereine auf, das große Potenzial im Seniorensport nicht ungenutzt zu lassen.

Ein weiteres Feld eröffne sich über Angebote für Flüchtlinge und Asylsuchende, die oftmals gerade am Volleyball Interesse hätten. Er erläuterte, dass über die Stützpunkte eine Konzentration der Kräfte erfolgen müsse. Trainer Tado Lehmann vom TV Hammelburg referierte zum Thema "Teambuilding und Teamkommunikation". Er lege großen Wert auf das Erkennen der jeweiligen Bedürfnisse seiner Spieler. Ohne Vertrauen und Wertschätzung könne man keine Forderungen oder Kritiken an die verschiedenen Spielertypen heranbringen.

Er wünsche sich, dass es den Zuhörern gelingt, möglichst viele "Kids von der Straße weg in den Sportverein" zu holen. Sport sei eine wichtige positive gesellschaftliche Aufgabe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.