Vortragsreihe zu Seniorenthemen wird am Mittwoch, 18. März, fortgesetzt
Über Depressionen im Alter

Lokales
Schnaittenbach
16.03.2015
4
0
Die Vortragsreihe zu Seniorenthemen, die der Verein "Seelische Gesundheit im Alter" in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung und dem Evangelischen Bildungswerk in Schnaittenbach anbietet, wird am Mittwoch, 18. März, fortgesetzt. Die Veranstaltungen beginnen immer um 15 Uhr im Vitusheim. Der Eintritt ist frei.

Über das Thema "Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt - Depressionen im Alter" spricht Dr. Walter Scharl. Depressionen sind im höheren Lebensalter eine häufig auftretende Störung. Meist werden sie aber nicht erkannt, da ihre Symptome sehr vielfältig sein können. Der Vortrag soll helfen, Depressionen im Alter zu erkennen und Wege der Behandlung aufzeigen.

Am Mittwoch, 1. April, steht die Parkinson-Krankheit im Mittelpunkt, über die Dr. Martin Klupp referiert. Beim Parkinsonsyndrom handelt es sich nicht um eine Alterserkrankung, sondern um eine mit dem Alter vermehrt auftretende Erscheinung, die mindestens ein Prozent der Bevölkerung betrifft. Der Vortrag soll darüber aufklären, Betroffene sensibilisieren und zu einem besseren Verständnis beitragen.

Am Mittwoch, 15. April, widmet sich Dr. Walter Schindler dem Thema "Das Gedächtnis lässt nach - habe ich Alzheimer? Was ist Demenz?". Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten ständig angestiegen. In diesem Zusammenhang treten auch die sogenannten Demenzen als typische Alterserkrankungen deutlich öfter auf. Der Vortrag greift die beiden häufigsten Demenzformen auf, die Alzheimer Demenz und die gefäßbedingte Demenz. Die Möglichkeiten der Früherkennung, die Unterschiede zwischen den beiden Formen, der Verlauf und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten werden angesprochen.

Dr. Roland Brey referiert am Mittwoch, 29. April, über das Thema "Alt werden bei guter Gesundheit - Gesundheitsvorsorge für Senioren". Geht das, oder ist im Alter nicht "Hopfen und Malz verloren"?, oder: Kann man Erkrankungen wie Alzheimer und Krebs vorbeugen und Pflegebedürftigkeit vermeiden? - das sind Fragen, die dabei angesprochen werden sollen.

Ein Ergänzungs-Angebot im Wintergarten des Seniorenzentrums Evergreen behandelt am Mittwoch, 6. Mai, das Thema "Aktuelle Leistungen der Pflegekassen für stationäre und ambulante Pflege - neues Recht, neue Leistungen, neue Möglichkeiten". Heimleiter Martin Strobl informiert, es gibt Kaffee und Kuchen.

Zum Besuch dieser Vortragsreihe laden ein: Stadt Schnaittenbach, katholische und evangelische Kirchengemeinde, Volkshochschule Amberg-Sulzbach, Frauenbund und Kolpingsfamilie Schnaittenbach, VdK-Ortsverband, AOVE, LeA-Gruppen, Sozialpsychiatrisches Zentrum Amberg und Seniorenzentrum Evergreen. Auskünfte erteilt Georg Pilhofer (Sozialpsychiatrisches Zentrum Amberg, Telefon 0 96 21/3 72 40).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.