Wildromantische Welt der Hohen Tatra begeistert Frauenbund-Mitglieder

Wildromantische Welt der Hohen Tatra begeistert Frauenbund-Mitglieder (ads) Einmal im Jahr geht der Schnaittenbacher Frauenbund auf große Fahrt. Heuer war die Hohe Tatra Ziel einer mehrtägigen Tour. Die Reiseleitung lag wieder in den bewährten Händen von Rosalinde Meier, der es einmal mehr gelang, die Teilnehmer mit ihrem Programm zu begeistern. Konnten die Schnaittenbacherinnen mit ihren Partnern doch das kleinste Hochgebirge der Welt mit seinen einzigartigen Naturschönheiten, den verschneiten Gipfeln,
Lokales
Schnaittenbach
02.06.2015
2
0
Einmal im Jahr geht der Schnaittenbacher Frauenbund auf große Fahrt. Heuer war die Hohe Tatra Ziel einer mehrtägigen Tour. Die Reiseleitung lag wieder in den bewährten Händen von Rosalinde Meier, der es einmal mehr gelang, die Teilnehmer mit ihrem Programm zu begeistern. Konnten die Schnaittenbacherinnen mit ihren Partnern doch das kleinste Hochgebirge der Welt mit seinen einzigartigen Naturschönheiten, den verschneiten Gipfeln, romantischen Tälern und Wasserfällen hautnah erleben. Burgen, Schlösser, Kirchen und Klöster standen ebenfalls zur Besichtigung an. Ein Höhepunkt war ferner die amüsante Floßfahrt am Dunajec-Durchbruch und die Besichtigung der dortigen Tropfsteinhöhle. Die Kultur kam in der mit wertvollen Kunstdenkmälern und mittelalterlicher Architektur reich gesegneten Stadt Zips auch nicht zu kurz. Schwer beeindruckt zeigten sich die Damen von der dortigen Burg, der größten mitteleuropäischen Anlage. Um vielfältige Eindrücke reicher kehrte der Frauenbund nach sonnigen und unvergesslichen Tagen wieder heim. Bild: ads
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.