Schnaittenbacher Bauausschuss erlaubt der Telekom die Errichtung von Multifunktionsgehäusen
Sieben Schaltpunkte für Breitbandausbau

Politik
Schnaittenbach
08.04.2016
21
0

Mit einem Antrag der Telekom auf Zustimmung zur Errichtung von sieben Multifunktionsgehäusen mit Energieanschluss für den Breitbandausbau hatte sich der Bauausschuss des Stadtrats zu beschäftigten.

Die bereits bestehenden Anlagen werden der neuen Technik nicht mehr gerecht und müssen deshalb erneuert werden. Zum Teil werden sie ganz neu errichtet, zum Teil die bereits vorhandenen aus- beziehungsweise überbaut. Das Gremium erteilte der Telekom die Genehmigung, Schaltpunkte und Multifunktionsgehäuse aufzustellen mit der Maßgabe, dass bis auf zwei davon auch Alternativstandorte in Frage kommen.

Bei den zwei Anlagen, die praktisch fix sind, handelt es sich um die Standorte Am Forst 19 und Rohrweiherweg 1. Varianten sind ins Auge zu fassen bei den Standorten Wernberger Straße 1, Rosenbühlstraße 2 und Bachgasse 4 - hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, hier sollen auch noch Anlieger kontaktiert werden. Wahlmöglichkeiten gibt es ebenfalls noch bei den Standorten Am Forst 5 und Lindenstraße 33.

Zu beschließen hatte der Ausschuss über ein Nachtragsangebot der Firma Pichl aus Hiltersdorf in Sachen Sanierung eines Kanalschadens in der Wernberger-/Kastnerstraße beim Anwesen Bothner, die Auftragssumme beläuft sich auf 9988 Euro brutto. Dort liegen Defizite am städtischen Mischwasserkanal vor, die die Firma Pichl in Teilbereichen durch eine offene Kanalauswechslung behoben hatte. Beim letzten Schaden im Bereich der Kastnerstraße müsste die Reparatur in geschlossener Bauweise (Privatgrund, Gasleitung, viele Spartenleitungen) erfolgen. Das Unternehmen hat dafür das genannte Angebot vorgelegt, das dem ortsüblichen Niveau entspricht und auch einstimmig gebilligt wurde.

Bürgermeister Josef Reindl und Verwaltungsamtmann Markus Stiegler legten einige Bauanträge und -vorhaben vor, die das Gremium durchwinkte:

Markus Ulrich aus Holzhammer: Erweiterung einer Produktionshalle und Anbau eines Büroraums in Holzhammer;

Sandra und Michael Reng aus Kemnath: Neubau eines Einfamlienhauses mit Doppelgarage an der Mertenberger Straße 1;

Lukas Schiffler aus Schnaittenbach: Errichtung einer Garage auf dem Grundstück Waldstraße 5;

Ulrich Klose aus Waltenhofen: Errichtung eines Carports auf dem Grundstück Birkenweg 9;

Johannes Pössnicker aus Amberg: Ausbau des Dachgeschosses mit Dachgaube am Gebäude Max-Reger-Straße 24 im Zuge des Genehmigungsfreistellungsverfahrens.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.