Schnaittenbacher Bauausschuss nimmt Verkehrssituation am Birkenweg in Augenschein
Mit Spiegel wird’s wieder nichts

Der Bauausschuss besichtigte die Kreuzung an der Einmündung des Birkenwegs (rechts) in den Kindlaser Weg. Das Gremium sprach sich gegen einen Verkehrsspiegel aus. Bild: e
Politik
Schnaittenbach
12.02.2016
193
0

Ein Anwohner hat schon vor geraumer Zeit beantragt, Verkehrsspiegel an beiden Einmündungen des Birkenweges in den Kindlaser Weg anzubringen. Der Mann begründete das damit, dass wegen der Kurve der Kreisstraße AS 19 die Fahrzeuge auf der Vorfahrtsstraße erst sehr spät erkannt werden. Man müsse fast schon einfahren, um die Trasse einsehen zu können, meinte der Antragsteller.

Die Geschichte eines potenziellen Verkehrsspiegels an dieser exponierten Stelle ist lang, führt bis ins Jahr 2009 zurück. Es gab schon mehrere Ortstermine mit Polizei und Straßenverkehrsbehörde, die nach eingehender Prüfung ergaben, dass kein Verkehrsspiegel aufgestellt wurde. Auf den neuerlichen Antrag hin fand im Oktober erneut eine Ortsbesichtigung mit Straßenverkehrsbehörde und Polizei statt.

Wie Bürgermeister Josef Reindl den Bauausschuss informierte, kamen die Fachstellen zu dem Ergebnis, dass ein Verkehrsspiegel nicht zwingend erforderlich sei. Grundsätzlich sollen diese nämlich nur vereinzelt angebracht werden, da sie häufig die Verkehrssicherheit sogar reduzierten. Der Verkehrsteilnehmer, so die Fachstellen, wiege sich nämlich nach einem kurzen Blick in den Spiegel in Sicherheit und fahre ohne anzuhalten schnell ein, habe aber ein Fahrzeug übersehen.

Grundsätzlich aber liegt es im Ermessen der Stadt, einen Verkehrsspiegel anzubringen. Der Bauausschuss beschloss nun mit 7:0 Stimmen, am früheren Entschluss festzuhalten: kein Verkehrsspiegel. Die Verkehrssituation an beiden Straßeneinmündungen habe sich nicht geändert, und auch die Fachstellen sehen keine Notwendigkeit dafür.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bauausschuss Schnaittenbach (7)Verkehrsspiegel (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.