Stadtrat Schnaittenbach lässt drei städtische Wohnhäuser aufhübschen
Make-up für Fassaden

Die drei Häuser 4, 6 und 8 direkt an der Hauptstraße, die im städtischen Besitz stehen, sollen einen neuen Anstrich erhalten. Bild: e
Politik
Schnaittenbach
04.08.2016
50
0

An den drei städtischen Wohnhäusern Hauptstraße 4, 6 und 8 mitten im Zentrum ist der Lack ab: Die im Besitz der Kommune stehenden Gebäude können einen neuen Anstrich gut gebrauchen. Deshalb ist es auch kein Luxus, was der Stadtrat nunmehr beschlossen hat.

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause war auch der Kindergarten St. Margareta in Kemnath Thema im Stadtrat. Verwaltungsangestellte Karin Klein unterrichtete das Gremium über die Landkindergartenregelung. Die sieht Sonderregelungen für Kindergärten im ländlichen Bereich vor, also auch für St. Margareta. Betroffen sind Gemeinden, in denen es nur eine einzige Kindertageseinrichtung gibt, entsprechend auch für Gemeindeteile, die bis zur Gebietsreform 1972 selbstständig waren.

Wird eine derartige Einrichtung von weniger als 25 Mädchen und Buben besucht, obwohl von der Altersöffnung (für Kinder unter drei Jahren oder Schüler) Gebrauch gemacht und kein Kind abgewiesen wurde, werden auf Antrag der Gemeinde Fördermittel ausbezahlt. Laut Karin Klein erfüllt St. Margareta die Voraussetzungen zur Anerkennung als Landeskindergarten, nahm der Hort bereits 2013/14 die Landkindergartenregelung in Anspruch. Nach momentanem Stand der Buchungen ergäbe sich eine Fördersumme von 94 870 Euro. Auch das Kreisjugendamt habe empfohlen, die zeitlich unbegrenzte Anerkennung der Reglung anzustreben. Dem kam der Stadtrat dann auch geschlossen nach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.