Andreas Hornauer als Pastoralassistent in Kemnath
Unterstützung für den Pfarrer

Pfarrer Josef Irlbacher (l.) freut sich, Andreas Hornauer (l.) als neuen pastoralen Mitarbeiter in der Pfarreiengemeinschaft Schnaittenbach/Kemnath am Buchberg begrüßen zu können.
Vermischtes
Schnaittenbach
04.10.2016
74
0

Anfang Mai wurde durch den Weggang von Pfarrer Chalil aus Kemnath am Buchberg eine Pfarreiengemeinschaft zwischen St. Vitus Schnaittenbach und St. Margareta Kemnath gebildet - mit Josef Irlbacher als einzigem Priester. Unterstützung bekommt er künftig von Pastoralassistent Andreas Hornauer.

Der Glaube als Stütze


Der Neue ist 26 Jahre alt und kommt aus Gonnersdorf bei Regensburg. Nach seinem Abitur am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Regensburg nahm er 2010 ein Theologiestudium an der Universität Regensburg und beendete dieses erfolgreich im vergangenen Jahr. In seinem einjährigen Pastoralpraktikum war er in der Pfarrei St. Andreas in Parsberg eingesetzt. "Ich möchte den Glauben an Jesus Christus, der für mich Stütze im Leben ist, vermitteln", sagte er. Die Botschaft Jesu wolle er den Menschen, den Kindern nahe bringen. "Der Glaube an Gott ist geheimnisvoll, aber zugleich etwas Wunderbares, eben ein Geschenk", so Hornauer.

"Ich finde es sehr wichtig und erfreulich, dass in der neuen Pfarreiengemeinschaft wieder ein pastoraler Mitarbeiter tätig ist", sagte Pfarrer Josef Irlbacher. Noch erfreulicher für die Kemnather sei, dass Hornauer im dortigen Pfarrhaus eine Wohnung bezieht und die Menschen einen Ansprechpartner vor Ort haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.