Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) stellt Programm vor
Premieren: Frauentreff und Entenrennen

Vermischtes
Schnaittenbach
28.06.2016
45
0

Der Spielplatz im Baugebiet Mühlfelder ist in einem maroden Zustand. Nach dem Willen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) soll die von der Reederei MST vor knapp zehn Jahren finanzierte Anlage wieder zu einem Vorzeigeobjekt werden.

Wie Bärbel Grützner bei der Mitgliederversammlung beklagte, sind die Spielgeräte sanierungsbedürftig. Das Bodentrampolin beispielsweise sei bereits seit mehreren Wochen nicht benutzbar. Sogar die Schulkinder hätten kürzlich bei ihrem Heimatforscher-Projekt (wir berichteten) diese Mängel moniert und ihn als "doofen Ort" eingestuft. Auch weil einige dort ihren Abfall wegwerfen und nicht im Mülleimer entsorgen. Grützner stellte fest, dass jedes Jahr 10 000 Euro für Spielplätze im Haushalt vorgesehen seien und auch zweckgebunden ausgeschöpft werden sollten. Die Stadt sollte auf die Pflegemaßnahmen mehr Augenmerk legen, waren sich die SPD-Frauen einig.

"Gut angenommen"


Ein Rückblick auf einige Aktionen, die Planung der nächsten Veranstaltungen sowie kommunalpolitische Themen standen auf der Tagesordnung bei der AsF-Mitgliederversammlung im Gasthaus Saller. Vorsitzende Ute Pirke erinnerte vor zahlreichen Mitgliedern an den Seniorennachmittag im Trachtlerheim. Die Bewirtung der Gäste beim Fahrradbasar und das Hollerküchel-Backen im Seniorenheim Evergreen waren weitere Arbeitseinsätze, die sehr gut angenommen worden seien.

Pirke blickte auch voraus. Am Samstag, 9. Juli, ab 14 Uhr ist wieder das Behindertenbuchbergfest an der Buchberghütte. "Besonders eingeladen ist neben den Menschen mit einem Handicap auch die Bevölkerung rund um den Buchberg, denn die Veranstaltung soll zu einem echten Fest der Begegnung zwischen Jung und Alt, Gesunden und Kranken sowie Menschen mit und ohne Einschränkung werden", sagte sie.

Erstmals Kinderfest


Erstmals richtet der Ortsverein am Samstag, 23. Juli, ab 14 Uhr ein Kinderfest im Schulhof aus. Neben Spielen sowie Bewirtung von der Kuchentheke und vom Grill wird das erste Schnoittnbecka Entenrennen am Ehenbach neben der Schule veranstaltet. Auch können die Kinder unter Anleitung filzen oder sich schminken lassen. Außerdem bietet Rektorin Michaela Bergmann einen Tanzworkshop an, und die Tanzgruppe der Schule hat ihren Auftritt.

Zu einem Frauentreff lud Ute Pirke für Freitag, 5. August, in den Kräutergarten ein. Vorsitzender Willi Meier vom Obst- und Gartenbauverein vermittelt dabei den Frauen aus dem Bereich Schnaittenbach, wie man aus Kräutern Brotaufstriche zaubert, die dann beim gemütlichen Beisammensein verzehrt werden. Am Freitag, 23. September, beteiligt sich die AsF erstmals an den AOVE-Demenzwochen mit einem Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier.

Breiten Raum nahm bei der Versammlung die politische Diskussion ein. So rief 2. Bürgermeister Uwe Bergmann die SPD-Frauen auf, sich rege an der Bürgerbefragung zu den Straßennamen im Ostfeld zu beteiligen. Für die Planung der Außensportanlage an der Schule sind laut Bergmann 5000 Euro im Haushalt eingestellt. Die SPD trete hier für eine dringende Neugestaltung ein. Ute Pirke wies auf einen Ortstermin hin, zu dem der Elternbeirat Stadträte und Lehrer eingeladen hatte. Dabei hätten sich alle vom sehr schlechten Zustand der Anlage überzeugen können. Sie hoffe, dass eine Neukonzipierung nun angegangen werde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.