Auffahrunfall
Hochschwangere Frau von Auto erfasst

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Schnaittenbach
20.07.2016
263
0

Ein Pkw erfasste nach einem Auffahrunfall am Mittwochmorgen, 20. Juli, eine hochschwangere Frau, die zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn überqueren wollte. Die Frau fiel auf die Motorhaube und dann auf die Fahrbahn. Glücklicherweise wurden weder sie noch ihr ungeborenes Kind ernsthaft verletzt.

Eine Autofahrerin war mit ihrem Fiat Punto kurz nach 8 Uhr in Schnaittenbach auf der Amberger Straße stadteinwärts unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, wollte sie an der Einmündung mit der Kick-Rasel-Straße in diese nach rechts abbiegen. Zur gleichen Zeit beabsichtigte eine auf dem Bürgersteig ebenfalls stadteinwärts gehende Fußgängerin die Kick-Rasel-Straße überqueren. Die Fiat-Fahrerin bremste ihren Wagen daraufhin ab um der Passantin das Überschreiten der Fahrbahn zu ermöglichen.

Ein mit seinem Opel Astra nachfolgender Mann erkannte die Situation offensichtlich zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat nach vorne geschoben und erfasste Fußgängerin. Die nach eigenen Angaben im siebten Monat schwangere Frau kam zunächst auf die Motorhaube zum Liegen und fiel danach auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte sie ins Klinikum nach Amberg.

"Nach ersten Erkenntnissen trugen weder die Frau noch ihr ungeborenes Kind ernsthafte Verletzungen davon," berichtet Polizeisprecher Dieter Muschler. Der Fiat wurde im Heckbereich, der Opel im Frontbereich stark beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf circa 3000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Unfall (821)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.