Bärentheater von Dr. Bernhard Betz im Schnaittenbacher Kulturstadl
Spannend für kleine und große Bären-Fans

Vermischtes
Schnaittenbach
11.08.2016
6
0

Was ist los auf dem Dachboden um Mitternacht? Diese Frage beschäftigte die kleinen wie die großen Zuschauer beim Bärentheater von Dr. Bernhard Betz im Schnaittenbacher Kulturstadl. In den "Dachbodengeschichten" entdeckt Orchestermaus Rike Instrumente, die seit Jahren hier rumstehen. Neugierig probiert sie diese aus und bringt sie zum Erklingen. Dabei führt die Maus die beiden einsamen Bären Betzy und Berli zusammen, die zur Geisterstunde durch einen lauten Uhrenschlag aufgeweckt wurden. Der Trommelbär und der Eisbär vergnügen sich mit Klaviermusik, doch sie haben wenig Zeit, denn die Geisterstunde ist bald vorbei. Betz verstand es bei der vom Arbeitskreis Heimat und Kultur initiierten Veranstaltung, seine Marionetten lebendig werden zu lassen und die vielen Besucher zu verzaubern. Nach der Darbietung durften sie auf der Bühne die Bären tanzen und sprechen lassen. Bild: nag

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.