Bruder Barnabas predigt bei Bockbierfest in Holzhammer
Bemalte Burschen

Dann mal Prosit: Bruder Barnabas alias Heiko Friedl las beim Bockbierfest die Leviten. Bild: ffl
Vermischtes
Schnaittenbach
23.03.2016
18
0

Holzhammer. Traditionell veranstaltete der Schützenverein Holzhammer zum Ende der Fastenzeit ein Bockbierfest in seinem Heim. Schützenmeister Hans-Jürgen Ulrich eröffnete die gut besuchte Veranstaltung, bei der neben dem Starkbier auch Leckereien aus der Schützenküche serviert wurden.

Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Bruder Barnabas alias Heiko Friedl, der zusammen mit seinem Bruder Hans und Michael Zeiler die Fastenpredigt verfasst hatte. Darin war von Überwachungskameras an landwirtschaftlichen Gebäuden, von bemalten Kirwaburschen oder von Einwohnern, die vor lauer Aufregung mit einem schwarzen und einem braunen Schuh in die Stadt gegangen waren, die Rede.

Der Fastenprediger berichtete auch vom Holzhammerer Schützenkönig, der beim Maschinenhandeln von der Staatsmacht beim Telefonieren am Steuer erwischt worden sei und dadurch seinen Freistaat finanziert habe. "Der neue Trend beim Häuserbauen in Holzhammer ist es, nur eine Gebäudeseite pro Jahr zu verputzen", stellte der Bruder fest. Vermisst wurden der Bürgermeister und sein vermeintlicher Nachfolger, der "Elektriker-Bürgermeister, der angeblich überall dabei ist". Das Fest ging bis in die Morgenstunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.