Kindergarten St. Maria bereitet Schnaittenbacher Senioren einen Oma-Opa-Tag
Schätze der Natur achtsam behandeln

Beim Oma-Opa-Tag erfreuten die Kleinen des Kindergartens St. Maria die Bewohner des Evergreen-Seniorenzentrums mit Geschichten, Liedern und Tänzen zum Jahresthema "Bewahren der Schöpfung". Beim Tanz "Laudato si" machte auch Erzieherin Alexandra Bär-Zimmer mit. Bild: u
Vermischtes
Schnaittenbach
04.08.2016
34
0

Eine Riesenfreude bereiteten die Kleinen des Kindergartens St. Maria den Bewohnern des Evergreen-Seniorenzentrums. Sie kamen mit ihren Erzieherinnen Alexandra Bär-Zimmer und Sabine Hösl zum Oma-Opa-Tag zu Besuch und erfreuten die Senioren mit Geschichten, Liedern und Tänzen. Ihre Beiträge hatten alle ein Anliegen: Das Bewahren der Schöpfung.

Mit diesem Thema und dem Auftrag an die Menschen, mit den Schätzen der Natur achtsam umzugehen, beschäftigen sich die Kinder schwerpunktmäßig das ganze Jahr hindurch. Eingangs machten sie bewusst, wie der Mensch die Natur mit seinen Augen und Ohren wahrnehmen und mit seinen Händen und Füßen mit ihr umgehen kann. Ausgehend von der Geschichte von dem "Jungen auf der Suche nach dem größten Schatz der Welt" wurden in einer Kiste verschiedene Schätze der Natur wie Steine, Äste oder Blumen ertastet.

Hoch konzentriert zeigten die Mädchen und Jungen ihre Schöpfungstänze "Laudato si" und "Gott dein guter Segen". Ganz besonders beeindruckt waren die Senioren von der Geschichte "Draußen im weiten Meer", deren Erzählung die Kinder mit Orff-Instrumenten musikalisch untermalten. Nachdem man erfuhr, dass sich unter den Heimbewohnern ein Geburtstagskind befand, gratulierten zum Abschluss Jung und Alt spontan mit dem Lied "Happy Birthday to you" und dem Kanon "Viel Glück und viel Segen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.