Klassentreffen der Schnaittenbacher Schülerjahrgänge 1946/47
Unterm eigenen Baum

Gut besucht war das Klassentreffen der Jahrgänge 1946/47, 55 Jahren nach der Schulentlassung. Dabei besuchte man auch den Baum, der bei der ersten Zusammenkunft gepflanzt worden war. Bild: ads
Vermischtes
Schnaittenbach
26.08.2016
51
0

Die Klassentreffen der Jahrgänge 1946/47 sind immer etwas Besonderes, manche davon gelten geradezu als legendär. Heuer kam man zum siebten Mal zusammen, 55 Jahre nach der Schulentlassung.

Dank der ausgezeichneten Organisation durch Rudolf Bergmann und Ulrich Heldmann mit ihrem Team kam das Wiedersehen bei den ehemaligen Schulkameraden einmal mehr gut an.

Nach einer Begrüßungsrunde beim Vitusheim ging es mit dem Bus auf eine Rundfahrt durch die Gemeinde. Zunächst warfen die Teilnehmer einen Blick in das Abbaugebiet und das neue Quarzwerk der Kaolinfirma AKW/Kick. Viele der Teilnehmer haben dort einen Beruf erlernt und auch gearbeitet. Bei einigen kam Wehmut auf, als sie den Rückbau des Werkes sahen.

Weiter ging es durch Schnaittenbach zur Lehmhöhe und dann nach Hainstetten, Mertenberg, zur Sebastiani-Kapelle und nach Kemnath. Über den Otterweiher führte die Rundfahrt weiter nach Holzhammer und zurück nach Schnaittenbach zu Naturerlebnisbad und Bahnhof.

Hier hatte die ehemalige Klassengemeinschaft beim ersten Treffen 1986 einen Baum gepflanzt, unter dem man sich nun zum Erinnerungsfoto aufstellte. Zur Kaffeepause im Kräutergarten kredenzten die Damen der Gemeinschaft Kuchen. Vor dem abendlichen Gottesdienst ging es zum Friedhof, wo man der 20 verstorbenen Mitschülern gedachte. Erst am Vormittag des Klassentreffens hatten die Schulkameraden Reinhard Weiß als einem von ihnen das letzte Geleit erwiesen. Beim anschließenden Gottesdienst wurden die Namen der verstorbenen Mitschüler verlesen und für jeden eine Kerze entzündet.

Bei der Zusammenkunft im Gasthof Saller wurden besonders die am weitesten angereisten Teilnehmer begrüßt, die aus Kiel, dem Allgäu, Ludwigsburg oder Bamberg gekommen waren. Schöne Begebenheiten aus der Schulzeit wurden ausgetauscht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.