Kripo klärt Einbruch vom November

Vermischtes
Schnaittenbach
24.08.2016
67
0

Gewissenhafte und geduldige Ermittlungsarbeit trägt Früchte. Das wurde nun deutlich nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im vergangenen November in Schnaittenbach. Daraus, so wurde damals berichtet, waren Gegenstände im Wert eines vierstelligen Eurobetrages verschwunden. Jetzt meldet die Amberger Kripo Vollzug: Ihren Beamten gelang es, einen Tatverdächtigen zu ermitteln.

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberpfalz in Regensburg blickte am Dienstag noch einmal auf das Geschehen im Herbst 2015 zurück: Demnach drangen in den Abendstunden des 3. November, einem Dienstag, zunächst unbekannte Täter durch gewaltsames Öffnen einer Terrassentür in das Gebäude ein und entwendeten daraus verschiedene Gegenstände im Gesamtwert von rund 6000 Euro. Den entstandenen Schaden bezifferte man amtlicherseits auf rund 1000 Euro.

Jetzt aber schnappte die Falle zu und ein mutmaßlicher Straftäter ging ins Netz. Die Kriminalbeamten aus Amberg kamen einem 23-Jährigen aus Regensburg auf die Schliche. Dieser bestreitet derzeit die Tat. Er wurde nach den entsprechenden Untersuchungen der Polizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg zunächst festgenommen.

Was folgte, war die Einleitung eines Strafverfahrens gegen den jungen Mann. Danach wurde er wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2682)Einbruch (186)Kripo Amberg (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.