Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Schnaittenbach immer für Arbeitseinsatz zu haben
Bittgänge sind nie vergeblich

Der langjährige Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins Schnaittenbach Willi Meier (vorn rechts) wurde im Amt bestätigt. Neu ist sein Stellvertreter Bernhard Kraus (links). Wiedergewählt wurden Schriftführerin Sigrid Fischer (Zweite von rechts) und Kassier Erika Weidner (Mitte). Bürgermeister Josef Reindl (Dritter von rechts) und Pfarrer Josef Irlbacher (Sechster von links) gratulierten. Bilder: ads (2)
Vermischtes
Schnaittenbach
10.05.2016
80
0
 
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre 25-jährige und 40-jährige Vereinstreue geehrt. Stellvertretende Kreisvorsitzende Helga Zimmermann (rechts) und Pfarrer Josef Irlbacher (Vierter von links) gratulierten.

Fachlich, gesellschaftlich und kulturell gut aufgestellt präsentierte sich der Obst- und Gartenbauverein Schnaittenbach. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Willi Meier erneut als Vorsitzender im Amt bestätigt.

Nach einem arbeitsreichen Jahr war die Zusammenkunft vom Dank des Vorsitzenden an die zahlreichen Helfer geprägt: "Ohne die vielen treuen Mitstreiter wäre der Kräutergarten nicht die blühende Oase, die jährlich für eine große Schar von Besuchern aus der Region und weit darüber hinaus ein beliebtes Anlaufziel ist."

Willi Meier zog eine sehr positive Bilanz über die Veranstaltungen im Kräutergarten. Auch die Kräutergartenführungen seien sehr gefragt. Insgesamt kamen rund 2500 Besucher in die Anlage, darunter über 40 Besuchergruppen in Bussen, die sich die Anlage zeigen ließen.

Unzählige Arbeitsstunden


Die Mitglieder hätten unzählige Arbeitsstunden für den Erhalt und die Pflege des Gartens geleistet, aber auch für die pflanzlichen Gestaltung des Kirchplatzes sowie bei den Bastelabenden für den Oster- und Weihnachtsbasar. "Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich Menschen in diesem Maße für einen Verein und eine Sache engagieren, so dass meine Bittgänge, wenn Arbeit anstand, nie vergeblich waren", lobte er.

Dank galt auch Sigrid Fischer für ihre unersetzliche Arbeit im Kräutergarten, insbesondere als Kräutergartenführerin, und dem Bauhof für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Schriftführerin Sigrid Fischer erwähnte in ihrem Jahresrückblick unter anderem die Kräutergarten-Eröffnung mit Maisingen, das Hollerfest, das Kräuterbuschen-Binden, die Kübelpflanzenbörse, dwe Ferienaktion "Kleine Gärtner", das Kürbisfest sowie die Herbergssuche mit Krippeneröffnung, die alle bestens besucht gewesen seien.

Finanziell gesund


In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Josef Reindl Willi Meier und seinem Team für ihren unermüdlichen Einsatz, mit dem sie den Kräutergarten zum Aushängeschild der Stadt machten. Pfarrer Josef Irlbacher dankte für die Pflege des Kirchplatzes. Schatzmeisterin Erika Weidner zeigte in ihrem Bericht auf, dass der Verein auf finanziell gesunden Beinen steht. Für freudige Überraschung sorgte die Meldung Meiers, dass der Schnaittenbacher Kräutergarten Eingang in das jüngst erschienene Buch "Bayerns schönste Kräutergärten" gefunden hat.VorstandVorsitzender: Willi Meier Stellvertreter: Bernhard Kraus

Kassenverwalterin: Erika Weidner

Schriftführerin: Sigrid Fischer

Beisitzer: Rudolf Honig, Thomas Görlich, Alois Fronhofer, Eduard Enderer, Ingrid Hackl, Elisabeth Siegert, Hildegard Dietrich, Stefanie Klementa und Vroni Bauer

Kassenrevisoren: Georg Hertl und Hans Nagler

Ehrungen

40 Jahre Mitgliedschaft: Georg Bergmann und Manfred Bergmann

25 Jahre: Helmut Renda, Josef Reng, Leonard Bothner, Hermann Bauer, Anneliese Schlögl, Theresia Wagner, Luise Nittke, Josef Lobermayer, Josef Piehler, Irmgard Schlagenhaufer, Werner Schulze, Michael Weber, Fredi Weiß, Friedrich Legien, Lothar Wopperer, Josef Schwabl, Busch-Schwemmer Elke, Liborius Gräßmann, Georg Nagler, Rudolf Martin, Heinz Gebhard, Werner Jiricka, Helmut Piehler, Barbara Pröm, Helmut Würsig, Hans Höllein, Erwin Hoyer, Fredi Grasser, Hans Schöppl, Josef Strobl, Gerhard Gallwitzer und Rudolf Kraus
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.