Neuwahlen bei der IG BCE
Festbetrag für alle Arbeiter

Der neugewählte Vorstand der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Ortsgruppe Schnaittenbach (von links): Stellvertretende Bezirksleiterin Gaby Hübner, Ortsgruppenvorsitzender Josef Altmann, stellvertretender Vorsitzender Manfred Leitl, Maria Schwemmer, Dennis Götz, Werner Dorl, Hans Kraus, Richard Dickert, Kassier Georg Grosser, Christian Hartmann und Gerhard Hoyer. Bild: bij
Vermischtes
Schnaittenbach
19.07.2016
62
0

"Der aktuelle Lohn- und Gehaltstarifvertrag der Kaolinindustrie hat eine Laufzeit bis Ende August. Wir haben fristgerecht gekündigt und werden in den nächsten Wochen in die Tarifrunde einsteigen", informierte stellvertretende Bezirksleiterin Gaby Hübner bei der Versammlung der IG Bergbau, Chemie, Energie im Gasthaus Kellerhäusl in Schnaittenbach.

Bereits in den vergangenen Wochen habe eine gemeinsame Sitzung der gewerkschaftlichen Vertrauensleute der Firmen Gebrüder Dorfner und der Amberger Kaolinwerke stattgefunden.

Damit die Lohn- und Gehaltsschere nicht immer weiter auseinandergehe, habe man statt einer prozentualen Forderung einen Festbetrag in Höhe von 130 Euro im Monat als Erhöhung für jede Lohn- und Gehaltsgruppe gefordert. Für die Auszubildenden habe die IG BCE eine Erhöhung von 50 Euro für jedes Lehrjahr vorgeschlagen. Als Laufzeit des neuen Tarifvertrages würden maximal zwölf Monate angestrebt, so Hübner.

Forderung der Mitglieder


Die Mitglieder fänden einen gleichhohen Festbetrag für jeden Arbeitnehmer gerechter. Gerade die unteren und mittleren Lohn- und Gehaltsgruppen würden davon deutlicher profitieren. Deshalb spiegle diese Forderung die Erwartung der Mitglieder wider, bekräftigte Ortsgruppenvorsitzender Josef Altmann. In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte Altmann die Aktivitäten der Ortsgruppe Schnaittenbach seit der vergangenen Mitgliederversammlung. Neben zahlreichen Vorstandssitzungen habe man an mehreren gewerkschaftlichen Veranstaltungen in Weiden, Neustadt, Selb, Schwandorf und München teilgenommen.

Zum 125-jährigen Bestehen der Gewerkschaft besuchte man die Feier des Landesbezirks in Bad Gögging sowie das große Familienfest in der Zeche Zollverein in Essen. Außerdem seien Schulungen für die Mitglieder, Ehrungen, Fahrten mit den Rentnern und den aktiven Mitgliedern unternommen wurden. Mit den neuen Auszubildenden habe man ein Grillfest am Sportplatz abgehalten.

Stabile Kassenlage


Über eine stabile Kassenlage berichtete Kassier Georg Grosser. Aufgrund der guten Mitgliederzahlen würden sich Einnahmen gegenüber den Ausgaben der Ortsgruppe mehr als nur die Waage halten. Die Kassenprüfer Werner Dorl und Alfons Heindl bescheinigten eine ordentliche Kassenführung.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern erneut bestätigt. Zum Vorsitzenden wurde einstimmig Josef Altmann gewählt, als Stellvertreter fungiert erneut Manfred Leitl. Die Kasse wird wie bisher von Georg Grosser geführt, Revisoren bleiben Werner Dorl und Alfons Heindl.

Als Bildungsobmann wurde Christian Hartmann bestätigt, Schriftführer bleibt Hans Kraus. Als Beisitzer gehören Maria Schwemmer, Karl Schuh, Richard Dickert, Gerhard Hoyer und - neu dazu gewählt - Peter Donocik und Dennis Götz sowie Heinz Kindzorra dem Vorstand an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wahlen (39)IG BCE (13)Hübner (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.